Veranstaltungen

Derrick Görner ist Sieger der 18. BERU East Enduro Challenge ( Update Racebericht und Fotogalerie )

Mit einer BERU typischen großen Siegerehrung ging die 18te Auflage der legendären BERU East Enduro Challenge am Abend zuende. Derrick Görner konnte sich vor allen anwesenden Fahrern und Fans als strahlender Sieger feiern lassen.

Großer Gewinner war allerdings auch diesmal wieder der Endurosport. Die Familie Sünkel und der MC Isolator haben es wieder einmal geschafft die Veranstaltung vom Vorjahr zu toppen. Endlich spielte auch wieder einmal der Wettergott mit und sorgte für sommerliche Temperaturen.

Das perfekte Wetter war auch dafür verantwortlich das die meisten Fahrer genügend Zeit an den Zeitkontrollen hatten. Im Waldstück Jelenia Gora und am Schlammloch in Rohof hab es bei weiten nicht solche Probleme wie in den letzten Jahren.

Die schnellsten Fahrer waren in diesem Jahr in den Lizenzklassen zu finden ( erstmals war der Pokal dabei ), den Flair der BEEC machen aber hauptsächlich die Hobbyfahrer aus. Von ihnen lebt die Veranstaltung und sie soll auch weiterhin für die Hobbyfahrer da sein. Deshalb wollen wir hier mal etwas genauer in in diese Klassen schauen.

Unschlagbar war Eddie Findling in der Klasse BERU E1. Der Garmbacher hat nicht eine Bestzeit abgegeben und konnte mit 1:19 Minute vor den beiden Albrecht Brüdern aus Viernau gewinnen. Der Teamchef der beiden Albrechts, Norman Arnold sorgte am Ende der Siegerehrung für eine besondere Überraschung. Er hatte mit einigen weiteren Gönnern ein besonderes Geschenk für Organisationsleiter Thomas Sünkel vom MC-Isolator vorbereitet. Für die langjährige Ehrenamtliche Tätigkeit wurde er und seine Frau mit einen Scheck geehrt.

Der Sieg in der BERU E2 ging ins Erzgebirge. Mirko Knorr vom MVL Leubsdorf mußte nur die erste Prüfungszeit an den zweitplatzierten Marko Sassin abgeben. Dritter wurde mit schon 1:21 Minute Rückstand Daniel Peukert.

Umso spannender sah es in der E3 aus. Der Kampf zwischen Marko Siedel und Philipp Storz gestaltete sich bis zur letzten Runde spannend. Philipp versemmelte dann aber leider eine Prüfung und hatte am Ende genau diese Sekunden Rückstand auf den Gothaer Siedel.

Hier gibt es die Ergebnisse auf der Veranstalterseite:
Ergebnisse

[ Fotogalerie / Bestellmöglichkeit ]
Fotoanfragen können mit Angabe der Startnummer bereits jetzt per E-Mail unter fotos@dg-design.net gestellt werden.

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X