-Anzeige-

Clement Desalle kämpft wieder mit um die MX1 Krone

Foto: www.suzuki-racing.com

Clement Desalle ist mit seinem Tagessieg beim Tschechischen GP in Loket wieder im Rennen um den Titelkampf in der Klasse MX1.

In Heat eins war es zunächst Tabellenleader Antonio Cairoli vom Red Bull Teka KTM Team der von Startrang neun in s Rennen ging und sich den Holeshot sicherte. Cairoli fuhr einen ungefährdeten Sieg entgegen, wobei es im Kampf um Rang zwei wahnsinnig spannend wurde. Der stetige Aufwärtstrend des Portugiesen Rui Goncalves machte sich auch in Loket wieder bemerkbar, er konnte den Großsteil des Rennen auf Rang zwei fahren bis ihm zwei Runden vor Schluss ein wenig die Puste ausging, diese Chance nutzte Clement Desalle und passierte Goncalves.

Mit 5 Sekunden Vorsprung gewann Cairoli das Rennen vor Desalle und Rui Goncalves. Nicht ganz nach Plan verlief der Lauf für den Russen Evgeny Bobryshev, er finishte als vierter. Fünfter wurde der Monster Energy Yamaha Pilot Steven Frossard. Für Max Nagl lief das Rennen bis kurz vor Schluss ganz gut doch durch einen kleine Unachtsamkeit verlor er seine Position an Kevin Strijbos und sah die Zielflagge als siebter.

Das Rennen zum zweiten MX1 Wertungslauf startete anders als man zunächst an nahm. Nicht Cairoli oder Nagl, sondern der Este „Estonia Express“ Tanel Leok konnte mit seinem Holeshot in Führung gehen und mit einer Top Performance das Rennen bis zur Hälfte der Renndauer behaupten. Xavier Boog und Rui Goncalves waren Anfangs die Verfolger, mussten diese aber im Laufe der Zeit den Platz für Clement Desalle frei machen der dann die Verfolgung auf Leok aufnahm. Clement Desalle passierte ohne große Gegenwehr Tanel Leok und ging somit in Führung und gab diese bis ins Ziel nicht wieder ab. Leok und Goncalves sahen nachfolgend die Zielflagge. Antonio Cairoli hatte hingegen so seine Probleme und reihte sich zu Beginn auf Rang acht ein, konnte zwar Position für Position gut machen aber dennoch reichte es nur noch für Rang vier. Leider hatte Max Nagl im zweiten Heat wieder mit sich zu kämpfen, lange zeit behauptete er Rang vier musste aber bis ins Ziel noch zwei Positionen abgeben und sah die karierte Flagge als sechster. Einen Tag zum vergessen hatte auch der Russe Evgeny Bobryshev, erst ein Sturz zu Beginn des Rennen wobei er als letzter das Rennen wieder aufnehmen musste stürzte er erneut im Verlauf des Rennen und suchte kurzerhand seine Box auf um das Bike vorzeitig abzustellen.

Clement Desalle feierte somit seinen Tagessieg vor Antonio Cairoli und Rui Goncalves. 48 Punkte trennen nun Cairoli und Desalle bei noch drei ausstehenden Rennen.

Gesamtergebnis MX1:

1. Clement Desalle, 47 Punkte
2. Toni Cairoli, 43
3. Rui Goncalves, 40
4. Tanel Leok, 31
5. Max Nagl, 29
6. Kevin Stijbos, 28
7. Xavier Boog, 27
8. Steven Frossard, 25
9. Christophe Pourcel, 24
10. Jonathan Barragan, 21

WM Stand MX1:

1. Toni Cairoli, 509 Punkte
2. Clement Desalle, 461
3. Steven Frossard, 428
4. Evgeny Bobryshev, 387
5. Max Nagl, 378
6. Rui Goncalves, 349
7. David Philippaerts, 308
8. Ken de Dycker, 268
9. Xavier Boog, 262
10. Jonathan Barragan, 254
:
20. Marcus Schiffer, 55