Motocross

Die Spannung steigt

SXChemnitz14_4

Nur noch wenige Tage, dann geht es beim diesjährigen 12. Int. ADAC Sachsen Supercross Chemnitz am 28. und 29. November in der Chemnitz Arena endlich wieder rund. Inzwischen startete der ADAC SX Cup in Stuttgart in seine Saison 2014/2015, und Chemnitz ist die nächste Station.
Bei der ersten Standortbestimmung war es der Vorjahressieger und damit die sächsische SX-Welt mindestens noch bis zum letzten November-Wochenende regierende „König von Chemnitz“, der Franzose Gregory Aranda, der mit einem Sieg und einem dritten Platz seine Klasse erneut unter Beweis stellte. Hinter dem gleichzeitig amtierenden Champion der beliebten deutschen Hallenrennserie präsentierten sich der Überraschungsmann Jace Owen aus den USA und Arandas Landsmann Boris Maillard als zweit- bzw. drittstärkste Kraft. Aber auch Gavin Faith, ebenfalls aus den USA und im Vorjahr am zweiten Abend in Chemnitz starker Zweiter, wusste mit einem Finalsieg im „Ländle“ erneut zu überzeugen. Damit der Favoriten aber nicht genug, denn wenngleich die weiteren US-Boys Zach Ames, Ben Lamay und Jake Canada sowie unser deutscher Hoffnungsträger Dennis Ullrich nur teilweise überzeugen konnten, muss man sie ebenfalls auf dem Zettel haben. Und da beim Supercross Freud und Leid oft noch dichter beieinander liegen als sonstwo und es auch mehrfach schon so geschah, können auch Fahrer aus der vermeintlich zweiten Reihe einen großen Coup landen.
Wie es auch immer ausgeht, mit einer Besonderheit kann das diesjährige Chemnitzer Supercross auf jeden Fall aufwarten, denn erstmals gibt es in der Arena eine Art Tunneldurchfahrt. Hierbei werden die Piloten für einen Augenblick aus dem gut einsehbaren Infield verschwinden, hinter der Tribüne „R“ respektive unter der dortigen Empore entlang fahren, um kurz darauf, ggf. in einer anderen Reihenfolge, wieder aufzutauchen.
Neben der spektakulären Rennaction sorgen faszinierende Licht- und Laser-Shows als Openings vorm eigentlichen Beginn bzw. im Anschluss an die beiden Pausen für beste Unterhaltung. Für den großen Showdown zeichnen wieder die Freestyler mit waghalsigen Sprüngen verantwortlich.
Tickets für das 12. Int. ADAC Sachsen Supercross Chemnitz am 28. und 29. November 2014 gibt es direkt bei der Messe Chemnitz (Messeplatz 1, 09116 Chemnitz), dem Ticketservice der C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH (Markt 1, 09111 Chemnitz), in allen anderen bekannten Vorverkaufsstellen sowie über die Ticket-Hotline 0371 38038380 (Ortstarif). Weitere Informationen unter www.supercross-chemnitz.de.

SXChemnitz14_5

Ablauf und Ticketpreise:

Freitag, 28.11.2014

„Happy Friday“ „Six Pack Freitag“ (nur im Vorverkauf)

Einlass: 18:00 Uhr Kategorie 1: 49,00 € Kategorie 1: 45,00 €

Beginn: 20:00 Uhr Kategorie 2: 38,00 € Kategorie 2: 34,00 €

Ende: ca. 24:00 Uhr Kategorie 3: 25,00 € Kategorie 3: 21,00 €

Samstag, 29.11.2014

„Six Pack Samstag“ (nur im Vorverkauf)

Einlass: 16:00 Uhr Kategorie 1: 55,00 € Kategorie 1: 52,00 €

Beginn: 18:00 Uhr Kategorie 2: 44,00 € Kategorie 2: 40,00 €

Ende: ca. 22:00 Uhr Kategorie 3: 30,00 € Kategorie 3: 26,00 €

Das Angebot:

Gönnen Sie sich einen Abend zu sechst! Mindestens sechs Freunde, Fans, Kumpels, Kolleginnen oder Kollegen kommen zum Supercross und zahlen für ihr Ticket in der Kategorie A nur 52,00 € / 45,00 €, in der Kategorie B nur 40,00 € / 34,00 € und in der Kategorie C nur 26,00 € / 21,00 €. Achtung! Die Angebote „Six Pack Freitag“ und „Six Pack Samstag“ gelten nur im Vorverkauf und nicht an der Abendkasse.

 

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X