-Anzeige-

 

 

Die Veranstalter des Offroadscrambles haben veröffentlicht, dass sich nun alle für die folgende Saison eintragen können.
Wo die Rennen stattfinden werden, bzw wann, steht leider noch nicht fest und wird nach und nach veröffentlicht.

Das Rennen für die Hobbyfahrer

Die Rennserie, die sich Offroadscramble nennt, hat sich seit einigen Jahren im nördlichen Bereich Deutschlands erfolgreich etabiliert. Um zu Verhindern, dass weiterhin die Hobbyfahrer unerlaubt in Wäldern und auf Ackerflächen fahren, kam die Idee eine Trainingsserie zu entwerfen die eben die Fahrer, davon abbringen soll und es für Einsteiger einfacher zu gestalten auf erlaubten Rennstrecken zu fahren.

Folgende Klassen gibt es zu bestreiten:

Klasse 1: Sportfahrer – nationale Enduro oder Motocrossveranstaltungserfahrung
Klasse 2: Fahrer mit Club- oder Vereinssporterfahrung
Klasse 3: Anfänger
Klasse 4: Damen
Klasse 5: Junioren – Jahrgang 1995 und jünger. Hubraum nicht über 150ccm/2Takt bzw. 250ccm/4Takt.
Klasse 6: Senioren Jahrgang 1969 und älter.
Klasse 7: Fahrer mit Rennerfahrung bei Internationalen Enduro- oder MotoCross Prädikatsveranstal-tungen.
Klasse 9: Senioren Jahrgang 1959 und älter.

Während der Saison gibt es immer die Möglichkeit, eine Klasse aufzusteigen. Womit man nicht unterfordert sein dürfte.
Um an der Rennserie teilzunehmen muss man sich auf der Seite des Veranstalters registrieren und 30,00€  auf deren Konto überweisen. Somit seit Ihr schonmal fester Bestandteil des Endurospekatkels. Für jedes einzelne Rennen werden dann erneut Startgebühren bezahlt.

Nicht registrierte Fahrer können bei freien Plätze trotzdem teilnehmen und Rennluft schnuppern, bekommen jedoch keine Punkte dafür.

Wir wünschen den Hobbyfahrern schonmal viel Spaß beim Offroadscramble.

[vsw id=“31512611″ source=“vimeo“ width=“600″ height=“400″ autoplay=“no“]

Quelle: https://offroadscramble.de