Sea to Sky - Extreme Enduro 2011

Ein neues Extreme Enduro mit dem Namen “Sea to Sky” gibt es in Kemer / Türkei.
2010 war die erste Ausgabe des vielseitigen Rennens. Kemer wird vielen als
Bade-Urlaubsort bekannt sein und nun wird es auch zum Highlight für viele
Offroadfahrer. Wir konnten im vergangenem Jahr die Strecke begutachten und
die meistens Abschnitte abfahren.

Sea To Sky - Streckentest

Sea to Sky - Streckenabschnitt

Das Rennen beginnt direkt am Meer und führt anschließend in einem
breiten Flusslauf hinauf in die Berge. Schöne lange Auffahrten, kniffelige
Steinpassagen und endlose schmale Pfade führen bis an die Baumgrenze
des 2365m hohen Tahtali Berges.

Im vergangenem Jahr konnte der Frankenberger, Rene Dietrich
das Rennen für sich entscheiden. Wir haben Rene ein paar Fragen zum
Rennen gestellt:

 1. Hallo Rene, Du bist im letzten Jahr Sieger beim 1.Sea to Sky Extreme Race
geworden. Wie bist Du dazu gekommen ein Rennen in der Türkei zu fahren?

Hi, ich arbeite seit 7 Jahren als Tourguide in der Türkei und habe mitbekommen
das der Enduroclub Kemer das Sea to Sky Race veranstaltet. Dank Unterstützung
von Yoshimoto bekam ich ein Bike und konnte starten.

 2. Du bist ebenfalls erfolgreich am Erzberg Hare Scramble gestartet, welches Rennen
war für Dich anspruchsvoller bzw. welches Rennen hat Dir persönlich mehr gefallen?

Anspruchsvoller war auf jeden Fall der Erzberg, dort ist das Niveau ja auf internationalem
Level und es steigt jedes Jahr. Doch von den landschaftlichen Möglichkeiten steht Kemer
in nichts nach und somit wird es dieses Jahr schon deutlich schwieriger sein. Persönlich
haben mich die Menschen in Kemer sehr beeindruckt, so eine Begeisterung und Freude an
einem Event habe ich noch nicht erlebt und werde dieses Feeling nie vergessen.

 3. Die 2.Ausgabe von Seat o Sky wird durch die Organisatoren von RedBull Romanics
„Martin Freinademetz“ und „Klaus Sørensen“ optimiert. Wie denkst Du darüber?

Ich denke das die Beiden eine ganze menge Erfahrung mit einbringen werden und ihre
internationalen Kontakte mehr Aufmerksamkeit auf das Rennen lenken. Ich habe mit
Martin mehrmals gesprochen und er meinte das die Strecke dieses Jahr deutlich länger
und anspruchsvoller ist. Einige internationale Top-Fahrer haben ihr kommen auch schon
zugesagt, somit wird es sicher sehr Interessant.

4. Dieses Jahr haben sich starke Konkurrenten angesagt, leider kannst Du nicht am Start sein,
wer ist für Dich der Favorit?

Ja durch die kurzfristige Terminverschiebung des Rennens kann ich dieses Jahr leider
nicht am Start sein, weil ich schon anderweitig gebunden bin. Ich weiß nicht genau wer
alles da sein wird, falls Jarvis und Blazusiak wirklich kommen, wird einer von beiden ganz
vorn sein. Chris Birch ist auch nicht zu unterschätzen, er hat sich die Strecke vom letzten
Jahr schon mal genau angesehen. Ich drücke auch den einheimischen Fahrern die Daumen,
Spaß werden auf jeden Fall alle haben.

 5. Werden wir Dich 2012 beim Sea to Sky sehen?

Na ich hoffe doch, will auf jeden Fall wieder starten und werde mir den Termin sobald er
bekannt ist ganz dick im Kalender eintragen!

Danke für das Interview und wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg.

Rene beim Start

Prolog

Tahtali Berg

Siegerehrung 1.Platz Rene Dietrich

Informationen zum Sea to Sky Rennen am 07.-.09.10 2011 findet Ihr auf folgender Seite:
https://www.redbullromaniacs.com/red-bull-sea-to-sky/rules/ 

 

Video Vorschau:
[vsw id=”29590900″ source=”vimeo” width=”425″ height=”344″ autoplay=”no”]

Wir berichten auf jeden Fall vom Rennen und wünschen allen Teilnehmern
ein tolles Event.