Motocross

Frankreich ist Mannschaftsweltmeister

Gautier Paulin, Steven Frossard und Dylan Ferrandis gewinnen die MXoN 2014
Gautier Paulin, Steven Frossard und Dylan Ferrandis gewinnen die MXoN 2014

Der neue Mannschaftsweltmeister im Motocross heißt Frankreich! Das Team um Gautier Paulin, Steven Frossard und Dylan Ferrandis welches bereits im Vorfeld zu den Topfavoriten gehörte, zeigte in allen 3 Rennen eine souveräne Leistung. Die entscheidende Rolle spielte ohne Zweifel Gautier Paulin, der sowohl das erste Rennen, bei dem die MXGP-Klasse zusammen mit der MX2-Klasse an den Start ging, als auch das dritte Rennen (MXGP+Open) gewann. Während Team Belgien relativ sicher auf Platz 2 fuhr, schaffte es Team USA gerade so aufs Podium! Eli Tomac gelang im dritten Rennen die Sensation indem er das Fahrerfeld von hinten aufrollte und seinem Team mit Rang 3 noch den Sprung aufs Podium sicherte. Mit Gesamtrang 5 kann sich die Leistung des deutschen Teams mehr als sehen lassen. Max Nagl konnte zeigte besonders im ersten Rennen mit Rang 3 eine hervorragende Leistung. Dennis Ullrich konnte sogar den Start im dritten Rennen gewinnen und im Rennverlauf einige Zeit an der Spitze des Feldes fahren. 

Gesamtergebnis Motocross der Nationen 2014 (nach Abzug eines Streichergebnisses):

1. Frankreich, 17 Punkte
2. Belgien, 27
3. USA, 33
4. Großbritannien, 33
5. Deutschland, 72
6. Italien, 73
7. Schweiz, 74
8. Russland, 75
9. Estland, 77
10. Niederlande, 80

 

Quelle: Facebook Team France

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X