Foto: Husqvarna Motorcycles

Foto: Husqvarna Motorcycles

Als Husqvarna in den 60er Jahren in die amerikanische Motocross-Szene einstieg, war sie die Marke, die den Klassenstandard festlegte.

Ihre zahlreichen Meisterschaftssiege und deren Sieger definierten die Motocross-Fahrtechnik in Verbindung mit radikaler technischer Weiterentwicklung der Bikes völlig neu.

Spätestens seit dieser “Goldenen Ära” wird die Marke Husqvarna als eine Ikone dieser Zeit verehrt. Mit dem neuen Background hinter dieser Marke, ist Husqvarna sehr stolz auf diese historische Rückkehr an die Spitze des AMA Pro Racing und verkündet zeitgleich die Formierung des neuen Rockstar Energy Husqvarna Factory Race Team!

“Da Rennsport eine Kernkompetenz von Husqvarna ist, müssen wir uns natürlich auch an der Spitze dieses Sports bewegen”, kommentiert der President Jon-Erik Burleson. “Das war von Anfang an eines unserer Hauptziele und ein wichtiger Schritt Husqvarna wieder als innovativer Technolgoieträger zurück an die Spitze zu bringen, wofür es damals in den 60er schon stand.”

Jason Andersen ( Foto: Husqvarna Motorcycles )

Jason Andersen ( Foto: Husqvarna Motorcycles )

Der Star des komplett neuen Rockstar Energy Husqvarna Factory Race Team wird der 250er West Supercross Champion Jason Anderson sein.

“Das ist definitiv eine sehr aufregender Moment für mich und ein echter Meilenstein in der Husqvarna-Geschichte”, erklärte Husqvarna Motorcycles Sportdirektor Robert Jonas. “Die Rückkehr zum Supercross mit einem hervorragenden Team wie es das Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Team mit dem amtierenden Supercross Champion Jason Anderson darstellt, sind die perfekten Voraussetzungen für den Erfolg.”

Es ist schon fast 14 Jahre her seit Husqvarna an einem Supercross-Rennen teilgenommen hat. Der erste und einzige Versuch war im Jahr 2001, der glücklicherweise von Erfolg gekrönt war.

Travis Preston konnte die 125er Klasse im Houston Astrodome gewinnen und verschaffte somit erstmals einem europäischen Hersteller einen Sieg in der AMA Supercross Serie. Husqvarna hat die Ehre mit der Unterstützung von Rockstar Energy seinen Namen wieder ganz oben im professionellen Motorsport zu platzieren. Als Titelsponsor von Husqvarna’s Werksengagement im Supercross und Pro Motocross, freut sich das Rockstar-Team auf eine bedeutende Zusammenarbeit mit Husqvarna.

“Jeder bei Rockstar Energy Drink ist über die Zusammenarbeit mit einer legendären Marke, wie es Husqvarna ist, begeistert”, sagte Jason May – Geschäftsführender Vizepräsident im Marketing von Rockstar, Inc. “Es ist einfach fantastisch mit einem Unternehmen, das so tief in der Motorrad-Geschichte verwurzelt ist, und dessen Historie bis ins frühe 19.Jahrhundert zurückreicht, zusammenarbeiten zu dürfen. Wir freuen uns über eine langfristige Kooperation und dem unnachgiebigen Ziel Meisterschaften zu gewinnen. Zudem sind wir absolut heiß darauf mit unserem erfahrenen Rockstar Energy Rennpiloten zusammen mit Rockstar und Husqvarna in die Königsklasse aufzusteigen.”

Anderson, der nun den 2014er AMA 250 West Supercross Titel inne hat, freut sich schon auf das erste Zusammentreffen in der 450er Klasse auf einer neuen Husqvarna.

“Es ist absolut cool, mit dazu beizutragen einen Teil von Husqvarna zurück zum Pro Supercross zu bringen”, erklärte Jason. “ Bevor ich den Vertrag unteschrieb fuhr ich das Bike ausgiebig. Ich liebe es, was mir meine Entscheidung ziemlich vereinfachte. Ich bin sehr gespannt auf das erste Rennen mit der Husky in der 450er Klasse. Wir haben ein gutes Trainingprogramm und wir wissen, dass wir die Möglichkeiten besitzen Meisterschaften zu gewinnen. Ich denke es wird vielversprechend werden.”

Foto: Husqvarna Motorcycles

Foto: Husqvarna Motorcycles

Dave Gowland wird seine Funktion als Rockstar Energy Race Team Manager in dem zu Husqvarna Motorcycles gewechselten Team weiterführen.

“Mit der Unterstützung direkt vom Werk, steht außer Frage, dass Husqvarna top Niveau erreichen möchte. Das sie uns ausgewählt haben die Husqvarna-Speerspitze zu bilden ist etwas ganz besonderes für uns”, sagte Gowland. “Es reicht weit in der Geschichte bis zu den Ur-Gründern zurück, die Husky nach Amerika gebracht haben. Und wir werden nun zu einem Teil dieser Familie. Wir werden eine wettbewerbsfähige Fahrerkonstellation zusammenstellen, die Meisterschaften gewinnen kann. Wir haben die Bikes schon gefahren und sind mit den gewonnen Eindrücken sehr glücklich. Ich glaube, die Leute werden überrascht von uns sein.”

Gowland ist bereits intensiv mit den Vorbereitungen für das erste offizielle Rennen von Husqvarna beim Monster Cup in Las Vegas im October 2014 beschäftigt. Anderson wird sein Debüt auf der FC 450 geben.

“Wir haben eine Mege zu beweisen, aber wir haben auch viel Enthusiasmus”, schließt Jonas ab. “Gemeinsam mit dem Rockstar Engergy Husqvarna Factory Race Team sind wir bereit für diese neue Herausforderung. Ich freue mich auf den Las Vegas Monster Cup, wo wir das erste mal in der neuen Ära von Husqvarna Factory Racing unser Husqvarna Supercross Factory Bike hinter dem Startgatter stellen werden.”