Motocross

Motocross Weltmeisterschaft MX1 in Ernée/F mit Video

Clement Desalle auf dem Podest
Clement Desalle auf dem Podest

Desalle zum sechsten Mal auf dem Podium

Clement Desalle gelang auch beim achten Rennen zur MX1-Weltmeisterschaft im französischen
Ernée der Sprung aufs Siegertreppchen. Teamkollege Kevin Strijbos belegte auf der Suzuki
RM-Z450 Gesamtrang sieben.

Video vom Rennen:
[vsw id=“DsjClrilnsk“ source=“youtube“ width=“600″ height=“400″ autoplay=“no“]

Trotz kühlem Wetter fanden 39000 Zuschauer nach Ernée, rund 300 Kilometer westlich von Paris
gelegen. Clément Desalle hatte in beiden Rennen gute Starts und mischte von Beginn an in der
Spitzengruppe mit. Der Belgier konnte im ersten Wertungslauf nicht um den Sieg kämpfen und
landete nach einem einsamen Rennen auf dem dritten Rang. Damit war der Grundstock für einen
Platz auf dem Siegerpodest gelegt. Im zweiten Durchgang wehrte Desalle heftige Attacken von
Tommy Searle ab und verteidigte seinen zweiten Platz bis ins Ziel.

„Wenn ich daran denke, wie langsam ich im Training am Samstag war, dann muss ich absolut zu-
frieden sein mit meinen Resultaten im Rennen“, gab Desalle zu Bedenken. „Ich hatte gute Starts
und bin deutlich besser gefahren als in der Qualifikation, das war der Schlüssel zum Erfolg.
Der Start ist in Ernée sehr wichtig, denn es ist sehr schwierig auf dieser Strecke zu überholen.
Ehrlich gesagt, hat mir der Kurs nicht besonders gut gefallen. Einige Sektionen gehören über-
arbeitet um sie sicherer und interessanter für uns Fahrer zu gestalten. Insgesamt betrachtet,
war es dennoch ein gutes Wochenende. Jetzt freue ich mich, dass ich nach den anstrengenden
letzten Wochen mal wieder nach Hause kann.“

Kevin Strijbos hatte im Gegensatz zu seinem Teamkollegen einen miserablen Start in den ersten
Lauf. Der Belgier konnte sich nach Runde eins nur auf Rang 17 notieren lassen und musste sich
mit viel Einsatz und Mühe nach vorne kämpfen. „Es war nicht mein Tag“, ärgerte sich der 27-
Jährige. „Erst der schlechte Start, dann kam ich einfach nicht richtig in Schwung.“ Der Start
in den zweiten Wertungslauf lief deutlich besser und Strijbos konnte von Beginn an im vorderen
Feld mitmischen. „Beim zweiten Start war ich vorne dabei“, bestätigte Strijbos. „Aber leider
habe ich mich schnell müde gefühlt. Ich leide wohl noch unter dem Jetlag von der Rückreise
aus den USA. Ich muss jetzt wieder in meine normale Trainingsroutine finden, dann wird es
beim nächsten Rennen in Italien auch wieder besser laufen.“

Nächster Einsatz für das Rockstar Energy Suzuki World MX1 Team wird der Grand Prix von Italien
in Maggiora am kommenden Wochenende sein. Der Traditionskurs in Norditalien wurde kürzlich
modernisiert und verspricht ein interessantes Rennen.

MX1 Moto1:
1. Gautier Paulin (FRA, Kawasaki), 39:21.019;
2. Antonio Cairoli (ITA, KTM), +0:01.453;
3. Clement Desalle (BEL, Rockstar Energy Suzuki World MX1), +0:23.523;
4. Jeremy van Horebeek (BEL, Kawasaki), +0:43.389;
5. Ken de Dycker (BEL, KTM), +0:49.635;
6. David Philippaerts (ITA, Honda), +0:50.808;
7. Tommy Searle (GBR, Kawasaki), +0:53.198;
8. Maximilian Nagl (GER, Honda), +0:55.094;
9. Davide Guarneri (ITA, KTM), +1:10.101;
10. Rui Goncalves (POR, KTM), +1:12.061;
11. Kevin Strijbos (BEL, Rockstar Energy Suzuki World MX1), +1:16.250.

MX1 Moto2:
1. Antonio Cairoli (ITA, KTM), 39:28.802;
2. Clement Desalle (BEL, Rockstar Energy Suzuki World MX1), +0:10.539;
3. Tommy Searle (GBR, Kawasaki), +0:11.974;
4. Gautier Paulin (FRA, Kawasaki), +0:21.491;
5. Ken de Dycker (BEL, KTM), +0:26.433;
6. Jeremy van Horebeek (BEL, Kawasaki), +0:32.766;
7. Xavier Boog (FRA, KTM), +0:44.837;
8. Kevin Strijbos (BEL, Rockstar Energy Suzuki World MX1), +0:53.614;
9. Evgeny Bobryshev (RUS, Honda), +1:03.414;
10. Davide Guarneri (ITA, KTM), +1:21.781.

MX1 Overall result:
1. Antonio Cairoli (ITA, KTM), 47 points;
2. Gautier Paulin (FRA, Kawasaki), 43 p.;
3. Clement Desalle (BEL, Rockstar Energy Suzuki World MX1), 42 p.;
4. Tommy Searle (GBR, Kawasaki), 34 p.;
5. Jeremy van Horebeek (BEL, Kawasaki), 33 p.;
6. Ken de Dycker (BEL, KTM), 32 p.;
7. Kevin Strijbos (BEL, Rockstar Energy Suzuki World MX1), 23 p.;
8. Davide Guarneri (ITA, KTM), 23 p.;
9. Xavier Boog (FRA, KTM), 21 p.;
10. Evgeny Bobryshev (RUS, Honda), 21 p.

MX1 World Championship Standings (after 8 of 17 rounds):
1. Antonio Cairoli (ITA, KTM), 377 points;
2. Gautier Paulin (FRA, Kawasaki), 321 p.;
3. Clement Desalle (BEL, Rockstar Energy Suzuki World MX1), 309 p.;
4. Ken de Dycker (BEL, KTM), 277 p.;
5. Kevin Strijbos (BEL, Rockstar Energy Suzuki World MX1), 243 p.;
6. Tommy Searle (GBR, Kawasaki), 239 p.;
7. Maximilian Nagl (GER, Honda), 190 p.;
8. Jeremy van Horebeek (BEL, Kawasaki), 171 p.;
9. Rui Goncalves (POR, KTM), 168 p.;
10. David Philippaerts (ITA, Honda), 145 p.

Quelle: Suzuki Deutschland

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X