MX1 Sieger Tony Cairoli #222

Die Motocrosselite startete am vergangenen Wochenende  auf den Eurocircuit in Valkenswaard in die neue  Saison. Ganz vorn dabei waren wieder die alten verdächtigen. Mit Antonio Cairoli MX1 und Jeffrey Herlings MX2, standen gleich zwei KTM-Piloten auf den obersten Treppchen.

Der Sizilianer Antonio Cairoli sicherte sich mit zwei souveränen Laufsiegen die 50 Punkte und somit auch das Red Plate. Im ersten Wertungslauf lies Cairoli nichts anbrennen und führte von Beginn das Rennen an. Hinter ihm gab es spannende Fights zwischen Steven Frossard (Yamaha), Clement Desalle (Suzuki) und Gautier Paulin (Yamaha). Kurz vor Ende setzte der Belgier Clement Desalle nochmal alles und konnte den bis dato zweitplatzierten Steven Frossard passieren. Gautier Paulin wurde dritter. KTM’s Ersatzpilot Ken de Dycker schlug sich wacker und konnte den ersten Lauf auf Rang fünf beenden. Marcus Schiffer der leider nicht die komplette WM fahren wird sicherte sich Rang 12. Garnicht gut lief es für den Russen Evgeny Bobryshev, durch einen heftigen Sturz musste er das Rennen vorzeitig beenden.

Im zweiten Wertungslauf ging zunächst Clement “Panda” Desalle in Führung doch schon in Runde 5 schnappte sich Cairoli den Belgier und ging auch diesmal wieder in Führung. Erneut gab es ein Duell zwischen Steven Frossard und Clement Desalle wobei der Franzose den kürzeren zog und Desalle sich wieder den zweiten Rang sicherte. Frossard wurde am Ende dritter. Rui Goncalves und Kenin Strijbos komplettierten die Top five. Antonio Cairoli sicherte sich durch seine zwei Laufsiege die volle Punktzahl gefolgt von Clement Desalle und Steven Frossard. Platz 4 und 5 sicherten sich der Franzose Gautier Paulin und der Belgier Kevin Strijbos.

Tageswertung MX1:

1. Cai­ro­li, An­to­nio (ITA, KTM), 50 Punk­te, 2. Des­al­le, Cle­ment (BEL, SUZ), 44, 3. Fros­sard, Ste­ven (FRA, YAM), 40, 4. Pau­lin, Gau­tier (FRA, KAW), 32, 5. Stri­j­bos, Ke­vin (BEL, KTM), 31, 6. de Dy­cker, Ken (BEL, KTM), 31, 7. Gon­cal­ves, Rui (POR, HON), 29, 8. Sim­pson, Shaun (GBR, YAM), 23, 9. Leok, Ta­nel (EST, SUZ), 22, 10. Boog, Xa­vier (FRA, KAW), 20, 11. Phil­ip­paerts, Da­vid (ITA, YAM), 20, 12. Kar­ro, Ma­tiss (LAT, KTM), 17, 13. Schif­fer, Mar­cus (GER, SUZ), 14, 14. Pour­cel, Chris­to­phe (FRA, KAW), 12, 15. Bar­ragan, Jo­na­than (ESP, HON), 12, 16. Guar­ne­ri, Da­vi­de (ITA, KTM), 12, 17. Bo­brys­hev, Ev­ge­ny (RUS, HON), 9, 18. Bo­ni­ni, Mat­teo (ITA, KTM), 7, 19. Kres­ti­nov, Gert (EST, HON), 5, 20. Bra­k­ke, Her­jan (NED, YAM), 5, 21. Pour­cel, Se­bas­ti­en (FRA, KAW), 3, 22. Po­ti­sek, Mil­ko (FRA, HON), 2, 23. Barr, Mar­tin (IRL, KAW), 1, 24. Bo­is­sie­re, An­t­ho­ny (FRA, TM), 1

Start der Klasse MX2

In der kleinen Klasse der MX2 konnte der neue Titelanwärter Jeffrey Herlings (KTM) beide Rennen ohne irgendwelcher Gegenwehr gewinnen. Im Sand gibt es keinen anderen Piloten der ihm das Wasser reichen kann. Mit 55 Sekunden Vorsprung gewann er den ersten Lauf vor Kawasaki-Pilot Tommy Searle und dessen Teamkollegen Joel Roelants.

Im zweiten Wertungsrennen das gleiche Bild wie in Lauf eins. Herlings übernahm nach nur kurzer zeit die Spitze und setzte sich kontinuierlich vom Fahrerfeld ab. Die zwei übrigen Podiumsplätze machten die zwei Kawasaki-Piloten unter sich aus. Punkt­gleich mit Ro­elants kom­plet­tier­te Se­ar­le das Ta­ges­po­di­um auf Platz drei. Tagesrang vier, fünf und sechs gingen ebenfalls an KTM-Piloten. Jeremy van Horebeek, Jordi Tixier und Jake Nicholls waren diese drei.

Tageswertung MX2:

1. Her­lings, Jeffrey (NED, KTM), 50 Punk­te, 2. Ro­elants, Jo­el (BEL, KAW), 42, 3. Se­ar­le, Tom­my (GBR, KAW), 42, 4. van Ho­re­beek, Je­re­my (BEL, KTM), 36, 5. Ti­xier, Jor­di (FRA, KTM), 29, 6. Ni­cholls, Ja­ke (GBR, KTM), 28, 7. An­s­tie, Max (GBR, HON), 26, 8. Fer­ran­dis, Dy­lan (FRA, KAW), 24, 9. Teil­let, Va­len­tin (FRA, KAW), 23, 10. Po­cock, Mel (GBR, YAM), 22, 11. Col­den­hoff, Glenn (NED, KTM), 21, 12. Lu­pi­no, Ales­san­dro (ITA, HUS), 16, 13. Kul­las, Har­ri (FIN, SUZ), 15, 14. Ton­kov, Alex­an­der (RUS, HON), 15, 15. Lar­sen, Ni­ko­laj (DEN, SUZ), 9, 16. Rau­che­necker, Pas­cal (AUT, KTM), 7, 17. Justs, Ro­berts (LAT, HON), 7, 18. Guil­lod, Va­len­tin (SUI, KTM), 7, 19. Pe­trov, Pe­tar (BUL, SUZ), 7, 20. Feb­v­re, Ro­main (FRA, KTM), 6, 21. Rät­sep, Priit (EST, KTM), 4, 22. Fors, Ke­vin (BEL, YAM), 3, 23. De Waal, Mi­cha-​Boy (NED, SUZ), 2, 24. Da­vis, Iva­novs (LAT, KAW), 1

Podium MX2, v.l. Joel Roelants, Jeffrey Herlings, Tommy Searle

 

Fotos: Ray Archer