Startseite » Pressemeldung Racing Team Wiedemann-Pfefferle: Erfolgreicher Saisonstart
Enduro National

Pressemeldung Racing Team Wiedemann-Pfefferle: Erfolgreicher Saisonstart

Am vergangenen Wochenende fand der erste Lauf zur Deutschen Cross Country Meisterschaft in Walldorf/Werra statt. Am Samstagmorgen um 10 UHR ging es los mit den Super Senioren, wo Ens Ferdinand bei schwierigen Bedingungen und ständig einsetzendem Regen den 34 Platz belegte.
Am späten Nachmittag, pünktlich zum Start der Senioren und Junioren hörte es dann auf mit dem Regen und die Sonne ließ sich blicken. Kai Armin Pfefferle konnte sich mit einem Holeshot gleich an die Spitze der Senioren setzen, nur leider war das Glück, wie schon 2 Jahre zuvor, als ihm in der letzten Runde in Führung liegend der Sprit ausging, nicht auf seiner Seite. Diesmal wurde er durch gleich 2 Platte Reifen eingebremst, wodurch er ein möglichen Podestplatz verpasst hat. Am Ende beendete er das Rennen auf dem 5 Platz.
Teamkollege Frank Wiedemann konnte sich lange Zeit an der Spitze des Feldes etablieren, musste die Führung allerdings nach dem Tanksstopp wieder abgeben. So musste er sich mit Platz 2 bei den Senioren begnügen.
Bernd Müller ebenfalls mit Plattfuß, beendete das Rennen auf dem 22 Platz. Mike Kunzelmann ging in der Youngsters Klasse an den Start. Bereits nach der ersten Runde konnte er sich in den Top 3 wiederfinden.  Nach einem heftigen Sturz im Wald in der zweiten Runde musste er allerdings erst den Lenker und die Hebel wieder richten, bevor er weiter fahren konnte, wodurch er natürlich eine Menge Zeit verloren hatte. Trotz allem konnte er sich an die Spitze zurückarbeiten und die letzte Stunde einen schönen Zweikampf mit dem Ungar Norbert Zsigovits leisten.
In der letzten Runde musste er die Führung leider an den Ungar abgeben und sich mit nur 10 Sekunden Rückstand auf Platz 2 geschlagen geben.

Ähnliche Beiträge

GCC Saison 2020 – Ende Gelände!

Marko Barthel

GCC: Nur noch 2 Läufe wie geplant in 2020

Marko Barthel

GCC: das Rennen in Venusberg ist abgesagt

Marko Barthel
X