-Anzeige-
Unser Fahrer Tomaž Jernejšek aus Slowenien gewinnt die Quadklasse und Jürgen brennt die schnellste ATV-Zeit in den Berg mit dem 4ten Platz (Gesamt) in der Quadwertung.
Der zweite Prolog-Lauf am Samstag wurde leider wegen Sturm und Hagel für die Quads abgebrochen. So zählte Tag1.
„Für mich persönlich war es das 7. mal am Erzberg und es war mein schönstes mal. Unser internationales Team mit allen Betreuern und Mechanikern aus Slowenien
hat nicht nur funktioniert, sondern hat uns so dermassen unterstützt und Spaß verbreitet, dass wir gar nicht anders konnten als gewinnen.“ so Jürgen. „Meine Polaris
lief einfach grandios. In den langsamen, dieses Mal selektiven Streckenanteilen war ich extrem schnell und konnte damit die fehlende Höchstgeschwindigkeit gegenüber den
teilweise getunten Sportquads in den Highspeedpassagen kompensieren.“
Tomaz fuhr außerdem noch den Hare Scramble am Sonntag auf seiner Husqvarna TE350 und kam bis Checkpoint 14
und schlug dort derb in einen Felsen ein und konnte nicht mehr weiterfahren, blieb aber unverletzt. Der Kupplungshebel brach vollständig ab.
Doch mit dem Doppelerfolg bei den Quads sind wir sehr glücklich. Mit Abstand schnellstes Quad und schnellstes ATV !!!
Mohr2