Rückruf bei HUSQVARNA und KTM

KTM und HUSQVARNA rufen die aktuellen Motorräder vom Modelljahr 2017
für einen Austausch des Handbremszylinders in die Werkstätten der KTM-Händler.

Mangelhafter Handbremszylinder

Bei routinemäßigen Marktbeobachtungen hat man festgestellt,
dass Qualitätsabweichungen im Fertigungsprozess bei einigen
Chargen zu mangelhaft bearbeiteten Handbremszylindern
geführt haben. Dies kann zu frühzeitigem Verschleiß der
Dichtmanschette im Handbremszylinder und somit zu einer
Beeinträchtigung der Bremsperformance führen. Aus diesem
Grund muss der Handbremszylinder kontrolliert und an allen
betroffenen Fahrzeugen ausgetauscht werden.

Folgende Modelle sind vom Rückruf betroffen

KTM
KTM 250 SX-F EU
KTM 350 SX-F EU/US
KTM 450 XC-F US
KTM 150 XC-W EU/US
KTM 250 XC-W US
KTM 300 XC-W US
KTM 250 EXC EU
KTM 300 EXC Six Days EU
KTM 300 EXC EU/AU
KTM 250 EXC-F Six Days EU
KTM 250 EXC-F EU/AU
KTM 350 EXC-F Six Days EU
KTM 350 EXC-F EU/AU
KTM 450 EXC-F Six Days EU
KTM 450 EXC-F EU/AU
KTM 500 EXC-F AU

HUSQVARNA
TC 125
TC 250
FC 350
FC 450
TX 125
TE 250
TE 300
TX 300
FE 250
FE 350
FE 450
FE 501

Die Kunden betroffener und bereits ausgelieferter Motorräder
werden mittels persönlichem Schreiben von KTM / HUSQVARNA informiert und
gebeten, umgehend einen autorisierten Händler zwecks
Terminvereinbarung zu kontaktieren. Zudem kann im Bereich
„Service“ auf der KTM / HUSQVARNA – Webseite online überprüft werden, ob
das jeweilige Fahrzeug von der Rückrufaktion betroffen ist.
Die Kontrolle und der Austausch des Handbremszylinders kann
ausschließlich durch einen autorisierten KTM-Händler erfolgen.
Hierbei handelt es sich um eine kostenfreie Garantieleistung.