Am Sonntag wird in Oberwiera das Halbfinale des Sächsischen Offroadcup ausgetragen. Nach einigen Jahren Pause wurde die Strecke im Vorjahr wieder in den Kalender integriert und begeisterte gleich die Fahrer. Denn neben der Sandgrube wurde die Strecke noch mit einem längeren Feldabschnitt erweitert.

In allen Klassen steht noch kein Meister fest, beim letzten Lauf in Langensteinbach rückte die Spitze teilweise durch Ausfälle wieder näher zusammen. Eventuell kann es diesmal auch andere Bedingungen geben wie bei den bisherigen Läufen der Saison. Meist hatten die Fahrer des ersten Durchganges mit Schlamm zu kämpfen, am Nachmittag wurde es dann aber trocken.

Wenn das heutige Regengebiet abgezogen ist soll es nun bis Sonntag trocken bleiben, sogar mit Sonne ist in den Vormittagsstunden zu rechnen. Gegen Nachmittag soll der himmel dann aber zuziehen und es wird Regen geben. Also eventuell bereits beim Start des zweiten Durchganges ab 13.30 Uhr.

Foto: DG Design / Denis Günther