-Anzeige-

 

Bei feuchten und kalten Wetterbedingungen konnten sich Dennis Schröter und Marcus Kehr heute vorzeitig die Titel in ihren Klassen E2 und E3 holen.
Für Schröter ist es der erste Meistertitel im Endurosport, sowie für sein Team Mäser Husqvarna das Ende einer langen Durststrecke seit 2004.
Marcus Kehr konnte sich den Titel in der E3 sichern und profitierte dabei auch etwas von der Strafminute die Derrick Görner heute kassierte.

Offen bleibt die Entscheidung bis Zschopau sowohl im Championat wie auch in der Klasse E1. Edward Hübner behielt heute die Nerven und holte sich nach Dahlen den zweiten Saisonsieg vor Andreas Beier.

Dies sind die wichtigsten Daten zum Rennwochenende in Tucheim. Allerdings gab es auch abseits der Spitzenplätze einige Interessante Ereignisse.

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr gab es auch dieses Jahr bereits am Freitag Abend den Prolog. Der MC Fiener Tucheim hatte  dafür für mehr Beleuchtung als im Vorjahr gesorgt und auch die Hinternisse waren für alle gut fahrbar. Nur die Baumstammkonstruktionen sorgten beim einsetzenden Regen in der zweiten Runde für das ein oder andere Problem.

Unbeeindruckt davon legte Marcus Kehr bereits in diesem Prolog den Grundstein für seinen späteren Sieg in der Klasse E3 und im Championat.

Christian Brockel

Die größte Überraschung an diesem Wochenende war Crosspezialist Christian Brockel. Der Dresdner der normalerweise in der Motocross-DM sowie im ADAC MX Masters startet wollte sich einmal im Enduro versuchen. Mit einigen Bestzeiten auf der unterlegenen 125ccm Husaberg wurde er am Ende dritter in der hart umkämpften Klasse Enduro 1. Auch kommende Woche in Zschopau wird er noch einmal auf der GST Husaberg am Start stehen.

In der Enduro 2 war alles fest in der Hand von Dennis Schröter, der Crinitzer dominierde nach Belieben und sorgte für lachende Gesichter bei Mäser Racing. Etwas gehandicapt durch Rückenschmerzen kam Mike Hartmann auf Platz 2 und Marco Neubert fuhr mit einen dicken Daumen auf den letzten Podestplatz.

Derrick Görner

Ganz andere Probleme hatte Derrick Görner in der Enduro 3. Schon an der ersten ZK kassierte er eine Strafminute. Andere Fahrer kamen geradeso zu ihrer Minute zu dieser ersten ZK. Man hatte vor der ersten Sonderprüfung einfach zu lange gewartet und auch auf der Etappe etwas an Bummeltempo eingelegt.

Das Görner trotz dieser Strafminute auf Platz 3 gefahren ist beweißt die derzeitige Stärke des Husaberg Piloten.

Weiter geht es nun bereits kommende Woche mit dem DEM Lauf in Zschopau. Dort gibt es auch ein Wiedersehen mit Eero Remes der nun bereits zum drittenmal nach Zschopau kommt.

[ Fotogalerie / Bestellmöglichkeit ]

Fotos aller Teilnehmer bei uns bestellbar. Anfrage E-Mail mit Angabe der Startnummer an fotos@dg-design.net senden. Fotovorschau wird unverbindlich zugesendet.

Ergebnisse

Enduro 1

1. Edward Hübner

2. Andreas Beier

3. Christian Brockel

4. Jörg Haustein

5. Anton Nordh

Enduro 2

1. Dennis Schröter

2. Mike Hartmann

3. Marco Neubert

4. Sascha Meyhoff

5. Davide von Zitzewitz

Enduro 3

1. Marcus Kehr

2. Nick Emmrich

3. Derrick Görner

4. Christian Weiß

5. Mark Risse

Championat

1. Marcus Kehr

2. Dennis Schröter

3. Mike Hartmann

4. Marko Neubert

5. Edward Hübner