Marko Barthel hat für uns den Testbericht durchgeführt!

Ich habe den „Suomy MrJump“ Helm ausgiebig testen können. Der Testzeitraum war von Mai – Juli 2011.

Suomy MrJump

Die Testbedingungen waren von einfacher Offroad Tour bis hin zum
extremen Erzberg Training direkt auf dem Erzberg in Österreich. Danke
an MX-Plaza.de für die Bereitstellung des Helmes. Das Design und die
Optik des Suomy ist zeitgemäß und durch eine vielfältige Farbauswahl
für jeden optisch geeignet. Mit knapp 1000g ist der Helm auch ein
Leichtgewicht und stört nicht bei längeren Fahrten. Der Gesichts-
ausschnitt ist ausreichend groß dimensioniert und kann mit den
gängigsten Brillen kombiniert werden. Ich habe die Scott Voltage mit
Nasenschutz getragen. Der Helm bietet ein gute und stabile Passform
und der Doppel D-Ring Verschluss ist ein optimaler Sicherheitsfaktor.
Das Helmschild ist etwas weich und weniger stabil, dennoch hält es gut von starken Regen ab. Der Helm hat eine gute Belüftung (Polystyrol mit Rillen, die einströmende Luft lenken) und bietet in jeder Fahr – Situation eine Zirkulation.
In Extremen „Schiebepassagen“ wo kein Fahrtwind entsteht bekommt man dennoch schnell einen
feuchten Kopf.  Laut Hersteller sind die Wangenpolster und Innenschale komplett aus
Coolmax ® Active-Gewebe. Dadurch soll ein frisches, trockenes und bequemes Gefühl vorhanden
sein. Für mich, war es etwas gewöhnungsbedürftig und ich hatte das Gefühl die Polster sind
immer etwas „feucht“.

Problem Wangenpolster

Die Wangenpolster sind angenehm weich, sogar zu weich, da der Wangen-
polsterträger aus einen sehr harten Plastik besteht und stark über die
breite der Polsterrung hinaus geht. (Siehe Foto) Beim aufsetzen des
Helmes ist es öfters vorgekommen das die harte Plastik direkt in meine
Wange drückt und das wird beim öfteren Auf- und Absetzen nervig.
Positiv ist, das die Polsterrung sich komplett entfernen lässt und somit
gut zu reinigen ist. Der Helm ist so konstruiert, das er eine bessere
Auflagefläche für ein Neckbrace (Nackenschutz) liefert. Jedoch ist da-
durch die Beweglichkeit um einiges eingeschränkt. Ich habe den Suomy
mit drei verschiedenen Neckbrace Systemen getestet (moveo Neckbrace,
KTM Carbon Neckbrace und dem ONB Ortema). Einzig beim ONB
Ortema ist ausreichend Bewegungsfreiheit gegeben. Der Helm ist zu-
gelassen in Europa und trägt ein ECE 22-05 Zeichen.
Fazit: Der Helm ist ein leichtgewicht und bis auf den Mängel mit dem Wangenpolster zu emfpehlen.
Falls Ihr den Helm in Kombination mit einem Neckbrace fahren wollt, dann ist ein Bewegungstest
vorher angebracht.

Weitere Informationen auf der Herstellerseite:
https://www.suomy.com/en/products/mrjump.html

Bestellmöglichkeit:
www.mx-plaza.de

Bewertung 3 von 4 Punkte!

+ tolles und vielfältiges Design
+ leichter Helm mit guter Passform
+ gute Belüftung
– Wangenpolsterung
Preis angemessen, ab 284 (in weis) €