Enduro Extreme

Superenduro: Bolt und Gomez treffen Haaker beim Superenduro Team von Husqvarna

Die Rangliste 2018 beginnt sich zu füllen … es ist jetzt Rockstar Energy Husqvarna an der Reihe um zu zeigen wer am Samstag, 9. Dezember, in der Tauron Arena in Krakau (Polen) für die Eröffnungsrunde FIM Maxxis SuperEnduro Weltmeisterschaft startet.

Husqvarna wird auf den amtierenden Weltmeister Colton HAAKER (USA) zählen können. Nach einer Ellenbogenverletzung während der Endurocross-Saison hat der Kalifornier beschlossen, die letzten Rennen der US-Serie auszulassen um sich operieren zu lassen, und zu 100% bereit zu sein seine SuperEnduro-Krone zu verteidigen!
Pascal RAUCHENECKER (AUT) wird HAAKER nicht mehr begleiten, da der Österreicher die Serie verlässt. Er weicht für den aufstrebenden britischen Star Billy BOLT! Er ist bereits aus der Welt vom Hard Enduro bekannt, der Fahrer aus Wallsend bei Newcastle wurde mit nur 20 Jahren Britischer Extreme Enduro Champion 2017, gegen große Namen wie Graham JARVIS (GB – Husqvarna) und David KNIGHT (GB – KTM). BOLT hat sein Potential auch bei großen internationalen Events wie dem Erzbergrodeo unter Beweis gestellt, wo er 2016 hinter Taddy BLAZUSIAK (PL-KTM) und Wade YOUNG (RSA – Sherco) den 5. Platz belegte. Husqvarna begrüßt neben HAAKER und BOLT auch die Rückkehr von Alfredo GOMEZ (E). Der SuperEnduro-Vize-Weltmeister von 2017 ist zurück im Team, welches er gut kennt nachdem er zwei Saisons im KTM Factory Racing Team verbracht hat.

Mit solch starken Fahrern betont das Rockstar Energy Husqvarna Werksteam ganz klar die Bedeutung erneut um die Krone zu kämpfen. Sehr technisch begabt ist BOLT, er könnte eine Überraschung werden wenn der erste GP startet.

Fotos: DG Design / Denis Günther, Marcel Teucher

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X