Perfekte Bedingungen gab es auch heute am zweiten Tag bei der Enduro Europameisterschaft in Krompachy. Das Finale der diesjährigen Serie hält wirklich was es versprochen hat. Bei 25 Grad und strahlenden Sonnenschein gingen die Deutschen Piloten nach den Super Abschneiden gestern motiviert ins Rennen.

Marco Neubert kämpfte lange mit Diogo Nicoletti. Mußte sich aber heute leider mit Platz 2 hinter den Italiener zufrieden geben. Beim Abschlußmotocross Morgen auf dem umgebauten Crosstest zählt der KTM Sturm Pilot aber wieder zu den Favoriten.

Nach der ersten ZK gab heute Jens Oestreich frustriert auf. Schon gestern plagten ihn Magenkrämpfe. Diese verstärkten sich heute noch wodurch er vorsichtshalber das Rennen beendete. Morgen beim Abschlußcross wird er aber wieder angreifen.

Marcel Teucher

Ebenfalls schwer tat sich heute Marcel Teucher. In der letzten Runde war etwas die Kraft raus, durch eine starke Erkältung war er ohnehin schon geschwächt ins Rennen gegangen. Im vorletzten Test mußte er sich noch von Platz 12 auf Platz 13 verdrängen lassen.

In der kleinen Hubraumklasse E1 war es heute auch nicht der Tag des Edward Hübner. Mit einigen Problemen kam er aber dennoch noch auf dem vierten Platz. Bei Eddi lief es die letzten Wochen so perfekt das er heute auch einmal mit Platz 4 leben kann.

Auch Andre Engelmann kam heute nicht so recht in Schwung. Dennoch konnte er sich mit Platz 8 über sein zweitbestes EM Ergebnis freuen.

Heike Petrick

Den einzigsten Deutschen Sieg holte heute Heike Petrick. Sie ist auch weiterhin auf dem Weg zum zweiten EM Titel. Wenn sie Morgen erneut gewinnt ist es eine klare Sache und die MX-Point.de Piloten kann ihren Titel verteidigen.

Lukas Reichstein

In absoluter Topform präsentiert sich weiterhin Lukas Reichstein. Schon gestern war er hinter Neubert, Hübner, Risse viertbester Deutscher. Diese Leistung schaffte der 17 jährige auch heute wieder und wurde in der Junior U20 ebenfalls starker achter. Sein Husaberg Kollege Tim Apolle wurde viertzehnter.

Morgen steht nun noch das Abschlußmotocross auf dem Programm. 8.00 Uhr startet der erste Fahrer am Paddock auf eine 15km Überführungsetappe