Schon vergleichsweise lang gilt Maximilian Spies als eines der hoffnungsvollsten Nachwuchstalente im deutschen Motocross-Sport. Nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft in der 85-ccm-Klasse 2016 und danach zwei Meistertiteln in der Klasse bis 125 ccm sorgte der 15-Jährige aus Ortrand national wie international für so viel Aufsehen, dass ihn das Maddii Racing Team für 2020 unter Vertrag nahm.

In der „Team Husqvarna Junior Racing Maddii“ genannten Nachwuchsabteilung des international renommierten Teams aus Italien wird der Clubfahrer des MSC Fürstlich Drehna sein Hauptaugenmerk auf die Klasse EMX250 der Motocross-Europameisterschaft legen und zudem den ADAC MX Youngster Cup im Rahmen des ADAC MX Masters, Rennen zur italienischen Meisterschaft sowie weitere internationale Rennen in Italien bestreiten. Dazu sagte der Teenager: „Ich bin sehr glücklich, ein Fahrer dieses Teams zu sein. Es ist wie ein wahrgewordener Traum, und ich hoffe, dass ich nächstes Jahr gute Ergebnisse für das Maddii Racing Team erzielen kann.“

Die Freude über diesen Deal ist auch beim Teamchef Marco Maddii groß, was er mit folgenden Worten zum Ausdruck brachte: „Maximilian ist sehr jung und hat bereits gute Ergebnisse in der Europameisterschaft 2019 erzielt. Ich denke, er hat viel Potenzial, und wir werden hart daran arbeiten, seine Leistung weiter zu verbessern. Max fühlt sich mit unserer Husqvarna FC 250 sehr wohl, und ich denke, er kann sich auch auf die Erfahrung seiner Teamkollegen Mattia Guadagnini und Alberto Forato verlassen.“ Die beiden Italiener wurden in der abgelaufenen Saison Europameister in der Klasse EMX2T bzw. EM-Dritter in besagter EMX250. Damit hat Maximilian Spies zwei ausgezeichnete Trainingspartner, aber auch scharfe Gradmesser.

Das weiß auch Christian Lehman, der Vorsitzende des MSC Fürstlich Drehna, der sich als langjähriger Auftaktveranstalter der deutschen Vorzeigeserie ADAC MX Masters einen wohlklingenden Namen gemacht hat. Er sagte: „Wir freuen uns sehr und sind sehr stolz, dass Corrado und Marco Maddii unserem Max einen Vertrag für das Team Husqvarna Junior Racing Maddii angeboten hat. Es ist eine riesen Chance für Max, sich weiter zu entwickeln. Er hat zwei sehr starke Team-Kollegen an seiner Seite – die drei werden sich gegenseitig sicherlich stark pushen. Das Team ist werksunterstützt, das heißt, Max kann dabei nur gewinnen. Wir drücken ihm für 2020 die Daumen und hoffen natürlich, dass das Team Maddii Racing dann zum Saisonauftakt bei uns in Fürstlich Drehna komplett an den Start geht.“

Neben seinem Heimrennen auf der berühmten Rennstrecke „Rund um den Mühlberg“ wartet auf Maximilian Spies 2020 per se noch ein weiteres Saisonhighlight, denn am 23. und 24. Mai wird im Teutschenthaler „Talkessel“ wieder der deutsche Lauf zur Motocross-Weltmeisterschaft ausgetragen. Dabei wird die EMX250 ihr viertes von neun Saisonrennen im Rahmen der MXGP austragen.

Weitere Informationen gibt es unter www.msc-fuerstlich-drehna.de .

Foto: Maddii Racing