3.Runde zur Enduroweltmeisterschaft in Munitibar / Spanien

Die 3.Runde zur Enduroweltmeisterschaft findet gerade in Munitibar / Spanien statt.
Ganz andere Bedingungen als in den beiden ersten GP´s, nicht trocken, sondern jede
Menge Schlamm und rutschige Sonderprüfungen gibt es. Die längste Sonderprüfung
ging über 11 Minuten und hier gab es die meisten Unterschieden. Die ersten 5 Fahrer,
der jeweiligen Klassen hatten teilweise bis zu 30 Sekunden und mehr Zeitunterschied
nur in dieser einen Prüfung.

Enduro 1:

Antoine Meo Sieger E1 in Runde 3

 

Antoine Meo gewinnt souverän die E1 am 1.Tag und setzt erneut den Maßstab in dieser Klasse.
Bourgeois Marc wird vor Ero Remes (beide auf KTM) zweiter.

Ergebnisse 1.Tag:
Download

Enduro 2:

Pierre-Alexandre Renet gewinnt die E2 am 1.Tag

Renet Pierre-Alexandre (Husaberg) gewinnt mit 20 Sekunden Vorsprung die E2 Kategorie.
Die Verfolger sind Johnny Aubert und Guerrero Cristobal (beide KTM) sind auf den Plätzen 2 und 3.

Ergebnisse 1.Tag:
Download

Enduro 3:

Gesamtsieger aller Klasse und Sieger der E3, Christophe Nambotin auf KTM 2 TAKT !

Christoph Nambotin auf KTM führt nicht nur die E3 Kategorie mit über 1 Minute und 45 Sekunden an
sondern fährt auch mit über 26 Sekunden vor dem Gesamten WM-Fahrerfeld. Somit ist er das absolute
Highlight hier in Spanien. Dabei sehen selbst Weltmeister wie David Knight (2.Platz in der E3)
alt aus. Marcus Kehr brennt ab und zu Zeiten unter den TOP 3 in den spanischen Boden, jedoch ist
diese Leistung nicht konstant und somit leider nur ein 7.Platz in der E3.

Ergebnisse 1.Tag:
Download

Enduro Junioren Ergebnisse 1.Tag:
Download

Video Euskadi WM Spanien, 1.Fahrtag:
[vsw id=”uxq0TU6ZHg4″ source=”youtube” width=”600″ height=”400″ autoplay=”no”]