Natz

Auf ein höchst erfolgreiches Rennwochenende darf Team KTM Walzer Fahrer Benni Schöpf zurückblicken.

Er konnte sich am Samstag beim Enduro Inferno Rennen in Natz/Südtirol in der Klasse Youngsters nach einem schlechten Start, bei dem er sich im letzten Drittel des Feldes wiederfand, mit beherztem Dreh am Gasgriff seiner 350iger Walzer KTM, bald an die Führungsgruppe heran kämpfen und nach harten aber fairen Zweikämpfen mit Mathias Wibmer nach 22 Runden und mit 1min15sec Vorsprung den obersten Podestplatz entern.

Zweiter wurde also Mathias Wibmer vor Felix Wegleiter der das Podium komplettiert.

Am Sonntag wurde dann das Teamrennen mit viel Motivation und seinem Bruder Marco in Angriff genommen.

Nach dem Start hatte er leider einen Rutscher in der ersten Kurve und es hieß, wie schon am Vortag, fight through the rear of the field.

Das Team Marco und Benni waren an diesem Tag nicht zu schlagen. Sie siegten souverän mit 4min Vorsprung vor dem Rest des Feldes!

Benni nach dem Rennen im O-Ton:

„Ich bin super zufrieden mit meiner Leistung an diesem Wochenende! Das harte Training im Winter und der Umstieg vom 450iger Hammer auf die 350iger Rakete haben das nötige dazu beigetragen. Die Streckenbeschaffenheit war eher ein schnelles Enduro wo ich meinem Bike ordentlich die Sporen geben konnte“

Presse/ PR

Team KTM Walzer