Punkt 0.00 Uhr ist die Halbzeit des 24h Enduros in Langensteinbach erreicht. An der Spitze ist auch nach Einbruch der Dunkelheit alles beim alten geblieben. Das Team Enduro Cafe Penig legt nach wie vor die besten Rundenzeiten. Im Schnitt nur 1 Minute langsamer wie bei Tageslicht, zeigen noch einmal eindrucksvoll die Überlegenheit. Mittlerweile beträgt der Vorsprung fast 3 Runden, was umgerechnet mehr als 30 Minuten bedeuten. Ausgebaut hat auch der MX Shop Vorrink seinen Vorsprung auf Rang 3 zum Team Wünsch Bedachung mit Kroll, Naumann, Döhler , Schreiber.

Wie schnell die Spitze ist zeigt der Vorsprung auf Platz 10, dieser beträgt nun bereits 7 Runden.

Wacker halten sich auch die Einzelfahrer. Dort führt weiterhin Christoph Harter aus Österreich vor Toni Pampel vom HET Reinsdorf. Die Zweierteams führen Stegner / Fischer an.

Roy Kroll bereitet sich auf einen weiteren Turn vor

Roy Kroll bereitet sich auf einen weiteren Turn vor

Da der Regen weiterhin einen Bogen um das Endurogelände Langensteinbach macht, ist der Staub mittlerweile der größte Gegner der Piloten. Alle bemängeln das die Bodensicht im dunkeln nun dadurch noch schlechter ist. Die mühsam gebastelten Lampen strahlen meist in eine weiße Wand durch den Staub. Umso erstaunlicher sind die weiterhin schnellen Rundenzeiten.

Fotos: DG Design / Denis Guenther

Wer aktuell bleiben will sollte immer mal einen Blick in Livetiming werfen.

Livetiming

[ Fotogalerie / Bestellmöglichkeit ]

Fotos aller Fahrer vorhanden. Fotoanfragen mit Angabe der Startnummer per E-Mail an Fotos@dg-design.net. Vorschaufotos werden unverbindlich zugesendet.

24h6