-Anzeige-

Antoine Meo wechselt zu KTM und tritt wie 2010 wieder in der E1 an

Mittlerweile haben die meisten EWC-Piloten ihren Vertrag verlängert oder einen Vetrag mit einem anderen Hersteller unterschrieben.

Hinter Thomas Oldrati steht allerdings weiterhin noch ein Fragezeichen. Der Bergamasco hat Kontakte zu TM und HM Honda. KTM hat aber auch weiterhin großes Interesse an den Italiener.

Fest steht indessen, dass Antoine Meo zu KTM wechselt und dort in der E1 Kategorie antreten wird. Ebenso wird der frühere GasGas Pilot Christophe Nambotin nun für die Österreicher auf Punktejagd gehen. Der Franzose Johnny Aubert hat unterdessen seinen laufenden Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert.

Interessantes gibt es von GasGas zu vermelden. Ivan Cervantes war mit der 2-Takter in der letzten Saison nie so richtig in fahrt gekommen. Er wechselt nun auf eine 450er, welche mit einem Yamaha Motor ausgestattet sein wird. Damit will Ivan wieder um Siege kämpfen. Teamkollege vom Spanier Cervantes wird der Franzose Sebastien Guillaume. Seb kommt von Husqvarna und freut sich auf seine neue Herausforderung im GasGas Zirkus.

Bei Husqvarna wird sich nach dem Abgang von Meo nun umso mehr alles auf Juha Salminen konzentrieren.

Zurück in der WM ist ebenfalls das IronTeam, was mit KTM Bikes ausrücken wird. Unterschrieben haben dort bereits Fabio Mossini und Andrea Belotti. Auf der Wunschliste des Teams steht noch Giacomo Redondi. Husqvarna den bestehenden Vertrag des jungen Talentes nicht verlängert.