Startseite » Benzin im Blut – Die Felix Melnikoff Kolumne #10
Kolumne

Benzin im Blut – Die Felix Melnikoff Kolumne #10

Felix Melnikoff

Nach meinem Einstieg in die Deutsche Enduro Meisterschaft startete ich nun mit dem Team Wills an meiner Seite in den Monat Oktober. Eine große Ehre für mich und eine wertvolle Gelegenheit von den Profis zu lernen.

Bild Peter Teichmann: Felix Melnikoff „Rund um Rehna“

Teamarbeit – Deutscher Enduro Jugend Cup Rehna

Nach meinem Sieg beim dritten Lauf der Deutschen Meisterschaft in Waldkappel lag die Messlatte ziemlich hoch. Doch leider lief es für mich in Rehna nicht ganz so gut. Schon auf dem Weg zur ersten Sonderprüfung schrammte ich auf einem Singeltrail an einem gut getarnten Baumstumpf lang und hatte eine große Beule im Auspuff. Also musste ich schon am ersten Service den Krümmer wechseln und hatte dafür weniger als sieben Minuten Zeit. Gut, dass ich das schon öfters geübt und das Team schon alles bereitgelegt hatte.
Leider wurde es an diesem Tag aber nicht besser. Der dritte Gang meiner KTM machte Probleme beim Schalten und auch auf die Vorderradbremse konnte ich mich nicht verlassen, da sich ständig der Druckpunkt änderte. Das brachte mich ganz schön aus dem Konzept und es war schwer für mich sturz- bzw. fehlerfrei durch die Sonderprüfungen zu kommen. Am Ende konnte ich mit Platz 4 in meiner Klasse und dem 5. Platz im B-Championat also ganz zufrieden sein.

Bild Peter Teichmann: Felix Melnikoff in Rehna, Sonderprüfung 1 „Glück gehabt“
Bild Peter Teichmann: Felix Melnikoff in Rehna, Sonderprüfung 2
Bild Peter Teichmann: Felix Melnikoff beim MC Rehna e.V. im ADAC

Glück gehabt – ADAC Enduro Jugend Cup Ost in Gembdental/ Großlöbichau

Nach meinem DM Lauf im mecklenburgischen Rehna ging es dann direkt auf die Autobahn in Richtung Thüringen. Nicht gerade ein Katzensprung und auch die acht Stunden Rennen vom Samstag steckten mir noch in den Knochen. Dennoch wollte ich den ADAC Enduro Jugend Cup Ost in diesem Jahr noch bestmöglich zu Ende fahren. So ging ich also am Sonntag in Großlöbichau in der Klasse 125 ccm an den Start.
Die erste Sonderprüfung war ziemlich voll und es gab nur wenige Möglichkeiten zu überholen. Es galt also, die verlorene Zeit wieder reinzuholen, doch leider blockierte meine Vorderradbremse und ich ging voll über den Lenker. Dieses Manöver kostete mich eine halbe Minute und einige Mühe, mich und mein Motorrad wieder fahrbereit zu bekommen. Nach kurzem Check und mit neuem Helm fuhr ich zwar noch einige Bestzeiten, konnte meinen Rückstand auf Kenny Riedel aber leider nicht mehr einholen. Letztlich reichte es aber dennoch für den zweiten Platz und wertvolle Punkte für die Meisterschaft.

Bild Peter Teichmann: Felix Melnikoff beim ADAC Enduro Jugend Cup Ost
Bild Peter Teichmann: Felix Melnikoff beim MSTC Gembdental im ADAC
Bild Peter Teichmann: Felix Melnikoff – Aufholjagd in der Sonderprüfung
Bild Peter Teichmann: Felix Melnikoff – Aufholjagd in der Sonderprüfung

Vorbereitungstraining – ADAC Berlin Brandenburg Enduro Kader

Nach dem Rennen ist vor dem Rennen! So nutzte Dennis das rennfreie Wochenende zur Vorbereitung des Enduro Kaders des ADAC Berlin/ Brandenburg auf die nächsten beiden DM Läufe in Burg. Das Enduro Land Finsterwalde bot dafür die perfekten Bedingungen.
Ein Video dazu findet ihr auf youtube/ MXPirates/ Felix Melnikoff #380 ADAC Berlin Brandenburg Enduro Kader Training Enduroland Finsterwalde

Bild Peter Teichmann: Felix Melnikoff – 26. Int. Geländefahrt Burg
Bild Peter Teichmann: Felix Melnikoff – 26. Int. Geländefahrt Burg

Der Härtetest – Deutscher Enduro Jugend Cup Burg

Das war mal eine richtige Herausforderung. Eine zwei Tages Veranstaltung mit drei 68km Runden und je neun Sonderprüfungen pro Tag. Schon beim Ablaufen der Prüfungen am Vortag hatte ich 36 km Fußmarsch auf der Uhr.
Ein extremes Wochenende stand mir bevor. Dazu kam, dass ich gesundheitlich nicht auf der Höhe war. So hatte ich mächtig mit mir und der Strecke zu kämpfen. Ich habe alles gegeben, doch die Konkurrenz war wieder einmal richtig stark. Ohnehin ist die gesamte Spitze der Enduro Jugend in diesem Jahr von den Zeiten extrem eng beieinander. Jeder kleine Fehler wird somit sofort bestraft. Ich war einfach nur froh, das kraftfordernde Wochenende heile und mit ein paar Punkten im Gepäck überstanden zu haben. Laut Dennis habe ich nun also „die härteste Veranstaltung der Deutschen Meisterschaft“ kennengelernt.
Letztlich rutschte ich mit meinen zwei vierten Plätzen in der Gesamtwertung sogar noch auf Platz 2 in der Enduro Jugend Wertung und auf Platz 3 im B Championat. Jetzt muss ich erst einmal wieder richtig auf die Beine kommen, denn die Konkurrenz ist mir dicht auf der Spur.

Bild Peter Teichmann: Felix Melnikoff – 26. Int. Geländefahrt Burg
Bild Peter Teichmann: Felix Melnikoff – 26. Int. Geländefahrt Burg

Ausblick

Im Monat September bin ich also mächtig an meine Grenzen gegangen. Ich habe viel Sturzpech aber letztlich auch viel Glück gehabt. Auf jeden Fall habe ich wieder einiges dazu gelernt, nicht zuletzt vom erfahrenen Team Wills, in dem ich mich schon nach zwei Veranstaltung herzlich willkommen fühle. Vielen Dank dafür.
Für den Oktober nehmen wir (meine Familie und ich) uns erst einmal vor, etwas ruhiger zu werden und entspannter an den Start zu gehen, denn in Kempenich steht dann schon der vorletzte DM Lauf an. Davon berichte ich dann in meiner nächsten Kolumne.

Bis dahin Euer

r

Instagram: felix__380
Facebook: mx-pirates
Yotube: MXPirates #380

Sponsoren

Ähnliche Beiträge

Benzin im Blut – Die Felix Melnikoff Kolumne #9

Marko Barthel

Enduro DM Waldkappel: Davide von Zitzewitz holt den Tagessieg – Felix Melnikoff gewinnt das B-Championat!

Marko Barthel

Benzin im Blut- Die Felix Melnikoff Kolumne #8

Marko Barthel
X