Startseite » Benzin im Blut – Die Felix Melnikoff Kolumne #3
Enduro Regional Kolumne

Benzin im Blut – Die Felix Melnikoff Kolumne #3

Felix Melnikoff

Saisonvorbereitung – Phase 1

In meiner letzten Kolumne hatte ich ausführlich über meine Saison 2020 berichtet, die dank des erneuten Lockdowns leider schon Mitte November ein vorzeitiges Ende fand.

So legte ich auf Anraten meines Fitnesstrainers Stephan Nüsser, dem Sportwissenschaftler des ADAC Berlin-Brandenburg, erst einmal eine dreiwöchige Trainingspause ein. So ohne Sport und Motorradfahren hat man plötzlich viel Zeit und die galt es so sinnvoll wie möglich zu nutzten. Ich stürzte mich also in meine Saisonvorbereitung, Phase 1. Das hieß zunächst, sich um alles zu kümmern, wofür in der Saison wenig Zeit bleibt.

Planung und Organisation

Als Erstes bedankte ich mich bei allen Sponsoren für die Unterstützung im letzten Jahr und aktualisierte mit Hilfe meiner Schwester Lena meine Sponsorenmappe. Ich bin echt stolz und dankbar, wie viele Leute aus Nah und Fern mich inzwischen unterstützen.

Danach galt es sich um die Lizenz und die Anmeldung in sämtlichen Serien zu kümmern. Fest eingeplant habe ich dabei den ADAC Enduro Kids Cup Berlin-Brandenburg und den ADAC Enduro Jugend Cup Ost und wenn es der Rennkalender zulässt, vielleicht auch das ein oder andere Rennen im ADAC CC Enduro Cup Ost bei den Erwachsen in der Klasse E1. Außerdem möchte ich, wenn kein Enduro ansteht, auch beim Moto-Cross in der Deutschen Jugend Meisterschaft 125ccm und bei einigen Landesmeisterschaften in den neuen Bundesländern an den Start gehen. So langsam stehen alle Termine fest und einige meiner Lieblingsstrecken sind auch wieder dabei.

Ausrüstung

Nun war es auch Zeit, sich um Ausrüstung und Material zu kümmern. Dank Zupin Moto-Sport konnte ich auch in diesem Jahr meine Rennoutfits von FLY-Racing zusammenstellen.

Felix Melnikoff
Bild privat: Fly Outfit für die Saison 2021 von Zupin

Nachdem meine Startnummern bestätigt wurden, gingen diese zur Bedruckung zu Rundum Werbung nach Cottbus. Mein persönliches Motorraddesign übernimmt, wie in den letzten Jahren, LMR graphics aus Spanien. Das Outfit für Mensch und Maschine stand. Doch nach einer langen Saison darf auch die Schutzausrüstung nicht vernachlässigt werden. So ließ ich meine Ortema Schutzausrüstung durch Kröger Sport-Protection, den offiziellen Ortema Stützpunkt Ost, neu anpassen und die Verschleißteile austauschen.

Material

Dank Papas akribischer Buchführung haben wir immer einen guten Überblick und können ganz gut abschätzen, was wir über die Saison an Material verbraucht haben. So konnten wir bei unserem Händler Motorsport Krahl & Kroschel schon einen Vorrat an Ersatzteilen ordern, sowie die Schmierstoffe bei Würth und meinen Saisonvorrat an Öl und Verbrauchsmitteln bei Rock Oil-Deutschland.

Felix Melnikoff
Bild privat: Der Rock Oil Vorrat für die neue Saison

Ein riesiges Dankeschön geht in diesem Zusammenhang an die Werbener Fahrzeug & Service GmbH, die mir auch in 2021 wieder einen Jahresvorrat an Reifen zur Verfügung stellt.

Motorräder – Umstieg auf 125ccm

Der Umstieg auf die 125er bedeutet für mich den schmerzlichen Abschied von meinen beiden wirklich zuverlässigen 85ern.

Felix Melnikoff
Bild: Crazy Hero Actionfotographie

Der Marke KTM wollte ich trotzdem treu bleiben und das war gar nicht so leicht. Aufgrund des Rennplans waren wir auf der Suche nach einer Crosser und einer Enduro, doch seit 2019 hat KTM keine 125er Enduro´s mehr im Sortiment. So hielten wir Ausschau nach einer Gebrauchten und fanden ein Top Angebot im hohen Norden. Es war eine XC-W 125ccm Model 2017. Diese war wie neu und sogar mit Zulassung, Ready to Race sozusagen. Auch mit der Crosser SX 125 Model 2021 hatte ich mächtig Glück, war sie doch die einzige „Hufo“ die bei meinem Händler Krahl & Kroschel zum Verkauf stand.

Der Trainingsplan

Auch der ADAC Berlin-Brandenburg musste in diesem Jahr im neuem Format in die Saisonvorbereitung des Nachwuchskaders starten. Online Seminare mit Stephan Nüsser und Christian Brockel zu Themen, wie Trainingsplan und Ernährung ersetzten den bewährten Leistungstest im Sportzentrum Cottbus, bei dem jeweils im November und im Januar der Leistungsstand der Fahrer festgestellt werden sollte.

Gut das ich mir, auf Anraten von Stephan Nüsser, schon vor zwei Jahren eine Suunto Sportuhr zugelegt hatte. Damit zeichne ich alle meine Aktivitäten auf und Stephan kann auch aus der Ferne meinen Leistungsstand überwachen, auswerten und mein Training entsprechend optimieren. So konnten wir auch in diesem Jahr wieder gemeinsam meinen persönlichen Trainingsplan für die neue Saison erstellen.

Saisonvorbereitung – Phase 2

Viele Vorbereitungen sind getroffen, die Phase 1 fast abgeschlossen. In der nächsten Kolumne erfahrt ihr dann mehr über die Umsetzung meines Trainingsplans, in Phase 2 meiner Saisonvorbereitung.

Instagram: felix__380
Facebook: mx-pirates
Yotube: MXPirates #380

Sponsoren

Titelfoto: Crazy Hero Actionfotographie

Ähnliche Beiträge

Benzin im Blut – Die Felix Melnikoff Kolumne #5

Marko Barthel

Benzin im Blut – Die Felix Melnikoff Kolumne #4

Marko Barthel

Benzin im Blut – Die Felix Melnikoff Kolumne #2

Marko Barthel
X