-Anzeige-

Foto J. Edmunds

Absolut souverän machte Taddy Blaszusiak wieder seine Vormachtsstellung beim Indoor Enduro alle Ehre. Der Pole siegte in allen 3 Läufen des ersten Events in Genua, der neuen von der FIM organisierten WM Serie im Winter.

Obwohl der KTM Werksdriver jeweils einen Start-Ziel Sieg holte wurde es für die Fans in der Palasports Arena nicht langweilig. Hinter den polen toppten die Zweikämpfe im WM Feld.

Nicht mitmischen konnte Mika Ahola. Nach den Trainings verzichtete er wegen einer schweren Erkältung auf die Rennen.

Wie schon in unseren Vorbericht vermutet ist Joaquim Ljunggren der härteste Verfolger von Taddy denn er liegt nach den ersten Event auf Platz 2 der Tabelle.

Mike Hartmann war der einzigste deutsche in den Finalläufen, mit 2 zwölften und einen elften Platz schlug er sich ganz achtbar.

Taddy Blaszusiak Foto J. Edmunds

Aktueller Stand der Meisterschaft:

1. Blaszusiak 60

2. Ljunggren 40

3. Guerrero 34

4. Galindo 33

5. Walker 33

6. Salvini 27

7. Webb 27

8. Gomez 25

9. Cervantes 21

10. Gibert 17

Highlights Video

[vsw id=“6ZAOmbBemAM“ source=“youtube“ width=“600″ height=“400″ autoplay=“no“]