Marc Coma ( Foto: Maragni M. KTM Images )

Marc Coma ( Foto: Maragni M. KTM Images )


4 Tage hielt sich das Honda Team an der Spitze. Nach dem schwierigen und verkürzten fünften Teilstück hat mit KTM nun das erfolgreichste Team der jüngsten DAKAR Geschichte die Spitze übernommen.

Auf der fünften Etappe von Chilecito nach Tucumán konnte sich Coma mit einen Sieg die vorläufige Spitze holen.

Barreda hatte zu Beginn der Etappe Probleme mit der Benzinzufuhr, dadurch kam er nicht in seinen normalen Rhythmus und verlor 44 Minuten auf Coma. Das bedeutete auf der wegen schlechten Wetters verkürzten Stage nur Platz 17.

Einen Ausfall musste das Honda Team außerdem noch verkraften. Das Bike von Paulo Concalves ging in Flammen auf. Auch seine Löschversuche mit Sand blieben erfolglos.

Ergebnisse

1. Marc Coma (ESP, KTM) 03:02:08 hrs
2. Jordi Viladoms (ESP, KTM) +00:12:54
3. Jakub Przygonski (POL, KTM) +00:22:45
4. Helder Rodrigues (PRT, Honda) +00:25:53
5. Riaan van Niekerk (ZAF, KTM) +00:32:04
6. Juan Carlos Salvatierra (BOL, Speedbrain) +00:33:12
7. Juan Pedrero Garcia (ESP, Sherco) +00:34:03
8. Stefan Svitko (SVK, KTM) +00:36:38
9. Robert van Pelt (NLD, Honda) +00:37:04
10. Daniel Gouet (CHL, Honda) +00:37:53

Video