Veranstaltungen

Deutsche Enduromeisterschaft 2013 – Es geht los…

Am kommenden Wochenende ist es nun endlich soweit. Die Deutsche Enduromeisterschaft startet im Norddeutschen Uelsen in die Saison 2013. Nicht nur die aktuelle Wettervorhersage wird für einige Überraschungen sorgen, sondern auch der Blick in das Starterfeld.

Auch in diesem Winter gab es wieder einige Interessante Team- und Klassenwechsel die wir euch hier vorstellen wollen.

Marco Neubert ab sofort auf blau unterwegs
Marco Neubert ab sofort auf blau unterwegs

Für den größten Paukenschlag sorgte natürlich der Wechsel vom KTM Sturm Team zu Yamaha ACMotec vom Vizemeister in der Klasse E2 Marco Neubert. Auf der 450er wird er in diesem Jahr versuchen endlich den Meistertitel zu holen. Ebenfalls Nick Emmrich hat sich vom Zschopauer KTM Händler Harald Sturm getrennt, und fährt nun neben Derrick Görner für das Husaberg Team von Karsten Wills.

Emmrich und Görner werden es in der Klasse E3 mit Marcus Kehr zutun bekommen, der Deutsche Meister wechselte wieder auf die 300er KTM und gilt weiterhin als größte Sperrspitze im KTM Team Sturm.

Daniel Hänel fährt auf grün
Daniel Hänel fährt auf grün

Ein neues Team hat sich ebenfalls Daniel Hänel gesucht. Mit der Kawasaki vom Monster Energy Kawasaki Team Pfeil bringt er eine neue Farbe ins Fahrerfeld. Marc Risse kehrt zu seinen Wurzeln zurück und ist wieder zu ZAH-Racing gewechselt und vertraut nun auf eine Moto-TM. Seinen Platz bei GasGas hat Tomi Peltola eingenommen, der Finne bringt damit weiterhin internationales Flair in die DEM.

Neben den Markenwechseln gibt es aber auch noch eine Menge Klassenwechsel. Der Vizemeister der E1 Andreas Beier wechselt nach 9 Jahren in der kleinen E1 auf die 450er KTM und will unbedingt den Meistertitel in der E2 holen.

Andreas Beier ab sofort auf der 450er unterwegs
Andreas Beier ab sofort auf der 450er unterwegs

Also sind wir gespannt was uns am Sonntag in Uelsen erwartet. Enduro.de wird das ganze Wochenende ausführlich berichten.

Hier die aktuelle Startliste

Ähnliche Beiträge