Die Nachwuchsschmiede des Deutschen Endurosports ging zusammen mit der Deutschen Enduromeisterschaft in Uelsen in die Saison 2012. Wie in jedem Jahr gab es wieder viele Neueinsteiger, die das Feld mächtig durcheinander wirbelten.

Die jungen Wilden

E1-B

Große Aufmerksamkeit lag auf der E1-B. Nach den souveränen Titelgewinn von Tom Schneider im Vorjahr galt es nun für die neuen jungen Wilden in seine Fußstapfen zu treten. In der Vorwoche gab es in Flöha ein Sichtungstraining vom ehemaligen Deutschen Meister Marko Barthel. Dort wurde Patrick Strelow in Förderung aufgenommen. Strelow bekommt nun mit seinem Konkurrenten Lukas Reichstein zu tun, der bei der Sichtung noch den kürzeren zog. In Uelsen drehte er aber das Ergebnis um und siegte vor Strelow. Der erst 15-jährige Tim Apolle wurde dritter. Apolle wird die ersten Läufe mit Sondergenehmigung an den Start gehen. Das komplette Podium wurde vom neu gegründeten Husaberg Junior Team belegt. Die Drei waren es auch, die im B-Championat die Plätze Eins, Drei und Vier belegten.

Ergebnisse

1. Lukas Reichstein, Husaberg. 2. Patrick Strelow, Husaberg. 3. Tim Apolle, Husaberg. 4. Robin Graube, GasGas. 5. Luke Uhrle, Husqvarna. 6. Maik Schubert, KTM. 7. Georg Streichsbier, KTM. 8. Daniel Mörbe, KTM. 9. Christoph Hackel, KTM. 10. Kevin Albrecht, Husqvarna.

Daniel Rudnick

Klasse 12

Die Routiniers setzten sich in der Klasse 12 durch. Daniel Rudnick, als Sandspezialist bekannt, konnte sich gegen Sebastian Stube und Rückkehrer Hendrik Richter durchsetzen. Als bester Neueinsteiger wurde Rick Gründig vom Team Mx-Point.de als achter gewertet. Für Dahlen hat sich der Hormersdorfer aber noch einiges mehr vorgenommen. Auch die anderen wittern nach den Tests im Sandkasten von Uelsen in Dahlen ihre Chance auf das Podium.

Ergebnisse

1. Daniel Rudnick, KTM. 2. Sebastian Stube, Husqvarna. 3. Hendrik Richter, KTM. 4. Andy Pitsch, Husaberg. 5. Sven Heidemann, KTM. 6. Patrick Irmscher, KTM. 7. Jan Kruckenberg, KTM. 8. Rick Gründig, KTM. 9. Jörn Veenaas, Husaberg. 10. Mathias Holzbrecher, KTM.

Joscha Wiefel

Klasse 13

Joscha Wiefel konnte nach seinem Sieg beim IndoorX nun auch das erste Outdoor Rennen der Saison gewinnen. Der Team MXR-Racing Pilot setzte sich gegen Pokal Urgestein Martin Reisener durch. Für Reisener soll es in dieser Saison endlich einmal den Durchbruch geben, viele Jahre ist er schon in der B-Lizenz am Start, ganz nach vorne hat es leider noch nie gereicht.

Ergebnisse

1. Joscha Wiefel, Husqvarna. 2. Martin Reisener, Husqvarna. 3. Thomas Klein, Husqvarna. 4. Kevin Abele, Husaberg. 5. Rico Schobert, BETA. 6. Gunar Junge, Husaberg. 7. Thomas Süß, BETA. 8. Torsten Schönnagel, Husqvarna. 9. Peter Holzmann, BETA. 10. Martin Mayer, Husaberg.

Sebastian Bräuer

Klasse 14

Einen Doppelsieg gab es in der Klasse 14 für das KTM Sturm Team. Sebastian Bräuer ist nach seiner Fußverletzung zur Mitte des letzten Jahres wieder fit und will nun nach den Pokalsieg greifen. Sein Teamkollege Michael Renner war ihm aber dicht auf den Fersen und sicherte sich sogar zwei Bestzeiten. Erstmals im Renngeschehen mit einer Husaberg am Start, Daniel Schnell. Für den Siegerländer ist einiges Neu in dieser Saison. Neben dem Markenwechsel geht er nun für das BSN Racing Team an den Start.

Ergebnisse

1. Sebastian Bräuer, KTM. 2. Michael Renner, KTM. 3. Daniel Schnell, Husaberg. 4. Stefan Freiberg, Husqvarna. 5. Uwe Stephan, BETA. 6. Thorsten Vulpius, Husaberg. 7. Matthias Deyerler, KTM. 8. Martin Rehm, KTM. 9. Jan Erkenbrecher, Husaberg. 10. Eric Cyffka, Honda.

Johannes Steinel

Senioren

Bei den Senioren tummeln sich erfahrungsgemäß jedes Jahr viele frühere Topfahrer. Neu eingestiegen ist nun Patrick Heß, der sich nach seiner Auszeit noch nochmal aufs Bike schwingt. Mit Platz 3 hat der Routinier nur 15 Sekunden Rückstand, was die enorme Leistungsdichte unter den 57 gestarteten “Oldies” zeigt. Der Sieg ging an Johannes Steinel vor Gerd Montag und Patrick Heß.

Ergebnisse

1. Johannes Steinel, KTM. 2. Gerd Montag, KTM. 3. Patrick Heß, KTM. 4. Thomas Lübbing, KTM. 5. Patrick Ingram, KTM. 6. Dirk Schumann, Husqvarna. 7. Falk Ziegler, KTM. 8. Michael Arndt, KTM. 9. Volker Schütte, KTM. 10. Torsten Holz, KTM.

Heike Petrick

Damen Cup

Die Enduro Europameisterin Heike Petrick gilt auch 2012 wieder als Favoritin bei den Damen. Dies bewies Sie auch in Uelsen eindrucksvoll. Ohne ernsthaften Druck konnte entschied Sie alle 6 Sonderprüfungen für sich. Zweite wurde Nina Oppenländer vor Sabrina Steinmann.

Ergebnisse

1. Heike Petrick, KTM. 2. Nina Oppenländer, Husaberg. 3. Sabrina Steinmann, KTM. 4. Katrin Montag, KTM. 5. Davina Haag, Husaberg. 6. Martina Haseneder, KTM. 7. Franziska Hering, KTM. 8. Jana Springmann, Husaberg.