Einstimmige Abstimmung des Vereins und Behörden zur Absage der East Enduro Challenge 2018

Leider gibt es auch zur Federal-Mogul East Enduro Challenge keine positiven Nachrichten. Auch ein kurzer Regenschauer am Wochenende hat keine Änderung der Lage gebracht. In der Region um Neuhaus-Schierschnitz hat es seit Mai keinen Regen gegeben.
Nach Rücksprache mit den zuständigen Fachbehörden und ins besonders den beteiligten Feuerwehren die Ihre Bedenken geäußert haben wurde im Organisationsteam der Challenge gemeinsam und einstimmig diese Entscheidung getroffen.

„Wir müssen zum jetzigen Zeitpunkt leider so handeln. Es wäre unverantwortlich die Challenge bei diesen Verhältnissen zu starten. “Dieser Entschluss ist uns wirklich extrem schwergefallen, die
Challenge absagen zu müssen, zumal wir selbst schon seit Mai in den Vorbereitungen stecken”. Wir Isolatoren haben viel Herzblut für die Challenge eingebracht … es sollte für Alle das Event des Jahres werden …mit einer geänderten Streckenführung, mit einem Programmheft in dem wir unsere Freunde (Patrick Hess und Stefan Thomas) nochmals ehren wollten, mit einem Shirt das mit
Sicherheit jedem gefallen hätte, mit einer Siegerehrung die dem Namen Siegerehrung gerecht wird und einer Party die noch lange in aller Munde sein sollte, die kpl. Organisation ist bis in kleinste Detail vorbereitet …aber die Sicherheit aller geht vor! Die Wetterprognosen für die kommenden beiden Wochen lassen leider keine andere Entscheidung zu. Aktuell haben wir in der Region die Waldbrandstufe 4. Nachdem Mitte August bereits ein Waldbrand im Landkreis ausgebrochen ist, müssen wir, was auch die Zukunft der East Enduro Challenge angeht, rücksichtsvoll mit den Behörden zusammenarbeiten.

Des Weiteren lässt die riesige Staubentwicklung auf der Strecke und in den Prüfungen keinen sicheren Wettbewerb zu. Es wäre schlichtweg unverantwortlich den Fahrern, den Grundstückseigentümern, den Anwohnern sowie allen freiwilligen Helfern gegenüber den Wettbewerb zu starten.“ So schildert Thomas Sünkel die Entscheidung des MC Isolator.

Auf der Seite www.mc-isolator.com wurde ein Formular eingerichtet, wo alle Fahrer bis zum 01.09.2018 ihre Bankverbindung eintragen können. Es wird ein anteiliges Nenngeld in einer Höhe von 50,00 Euro zurückerstattet.

Die nächste Challenge wird nun bereits für 2019 geplant, damit geht man vom 2 Jahres Rhythmus weg.

Weitere Informationen sind ebenfalls immer aktuell unter www.mc-isolator.com zu finden.