Roppen1

Das 2. Rennen der ETT2014 klopft hart an der Tür und mit dem Rock Race steht das bekannt knackige Gelände der Breiten Mure in Roppen/Tirol auf dem Programm. Wer sich eine besondere Herausforderung, den Kick von steilen Auf-und Abfahrten, echtem Endurogeläuf und den konditionsraubenden Schotteruntergrund geben will, der ist beim Rock Race genau richtig. Nach dem grandiosen Auftakt der ETT2014 mit dem Enduro Inferno in Südtirol mit diesmal tiefem,schlammigen Boden, wartet in Roppen der komplette Gegensatz auf alle Racer -Steine, nichts als Steine in allen Größen und Varianten, vom Schotterfeld bis zum Megafelsblock wird beim Rock Race alles unter die Räder genommen, was sich in den Weg stellt. Der Herausforderung kann man sich als Einzelfahrer, im Team und heuer neu auch mit Quad/ATV stellen. Also nicht lange zögern…

Roppen2

Alle Infos zum Rock Race Roppen:

Wann: 22./23. März 2014

Wo: Breite Mure Roppen/Tirol –6426 Roppen, MS-Design-Straße

Wie: Einzelklassen –2h Race + Teamrennen –4h Race + Quadklasse -1,5h Race

Klassen: -Youngster: 1986 oder jünger-Master: 1977 -1985-Senior: 1969 -1976-Oldies: 1968 und älter-Team: ohne Altersbeschränkung-Quadklasse: Quads & ATV

 Achtung! –neue Einteilung der Jahrgänge gegenüber den letzten Jahren-bei der Anmeldung beachten.

NEU: Quad/ATV-Klasseam Sonntag(nurRock RaceRoppen)

Infos, Zeitplan, usw: https://www.endurotouren-neuner.com/index.php/enduro-freunde/enduro-events/viewevent/74-rock-race-roppen-2014.html

Kosten: Einzelrennen € 60,00 –Teamrennen: € 120,00 (Preis für 2 Fahrer) jeweils bei Voranmeldung onlineZahlung vor Ort –Nachmeldung jeweils + € 10,00

Anmeldung: https://www.endurotouren-neuner.com/index.php/news-blog.html

Roppen3

Statement: Veranstalter Gottfried „Goggo” Neuner bekannt für seine schräge Art, wird auch in diesmal alles aus der Breiten Mure kitzeln, um eine knackige Endurorunde zu präsentieren. Breite Mure Roppen –vielleicht eine der letzten wahren Herausforderungen in diesen Tagen –Steine, Schotter, Lehm und auch ein wenig Erde, gemischt mit unzähligen Auffahrten, knackigen Abfahrten und jeder Menge „Konditionsfresser” lassen einen wissen wo man steht –das sollte man nicht versäumen….!

Text: Bernhard Walch

Fotos: ECO Timing/Christian Gasser

Roppen4