-Anzeige-

Noch sind es 17 Tage ( 27.05. ), dann startet im Hafen von Porto / Portugal das Extreme Lagares 2017. Ein bisher noch nie dagewesenes Fahrerfeld kann Renndirektor Paulo Melicia in diesem Jahr präsentieren. Vorzeitig musste die Registrierung geschlossen werden, weil kein Platz mehr für weitere Piloten vorhanden ist. Neben der Masse ist aber auch das Niveau unvergleichlich. 24 Piloten wagen sich in die PRO Kategorie. Darunter mit Marcel Teucher und Rene Triska auch 2 Deutsche Fahrer.

Die Zugehörigkeit zur neuen WordHardEnduroSeries hat der Veranstaltung den nötigen Aufschwung gebracht. Mit Wade Young und Mario Roman kommen beide Sherco Factory Piloten an den Atlantik, genauso wie Alfredo Gomez und Jonny Walker vom RedBull KTM Factory Team. Billy Bolt vertritt die Marke Husqvarna, mit David Knight kehrt überraschend ein schneller Brite zurück in den Internationalen Wettbewerb.

Für den Deutschen Marcel Teucher wird es der erste Auftritt in Portugal sein. Ihn sollte aber genauso wie den weiteren Superenduro Erfahrenen Fahrern der neue Modus etwas entgegen kommen. Nach dem Prolog im Hafen geht es ins Headquarter nach Quintandona, dort findet für die PRO Klasse ab 21 Uhr ein Flutlichtendurocross statt. Dieses ersetzt das bisherige Nachtrennen. Auch das Hauptrennen am Sonntag wurde etwas modifiziert. Es werden nun mehr Runden auf einer kleineren Schleife absolviert. Ursprünglich waren 2 Umläufe vorgesehen, die nun aber auf womöglich 4 verdoppelt werden. Die Maximale Fahrzeit beträgt 6 Stunden.

Foto: Hugo Silva / RedBull ContentPool