Enduro National

KTM Team Walzer: Jede Menge Racing Action beim ACC Rennen in Launsdorf! Die KTM Walzer Teamfahrer zeigten tolle Leistungen und holten sich zwei Top-Five Platzierungen.

Marvin Rankl, Matthias Stingl und Florian Metnitzer, gingen für das Team KTM Walzer an den Start zum Auftaktrennen der Austrian Cross Country Meisterschaft in Launsdorf, nahe der Burg Hochosterwitz in Kärnten.

 

Auf die angetretenen Fahrer wartete bei bestem Wetter eine bereits gut bekannte, recht schnelle und eher motocrosslastige Strecke mit tollen Auf- und Abfahrten und eine für Fahrer und Zuschauer gleichermaßen spektakuläre Passage aus Künstlichen Hindernissen im Zielbereich.

 

Die Bodenbeschaffenheiten blieben bis zum letzten Lauf um 16:00 Uhr beinahe perfekt und boten viel Grip und kaum Staubentwicklung.

 

Am Vormittag ließen es unsere beiden Young Guns ordentlich krachen.

Marvin Rankl aus Launsdorf konnte auf seiner 150iger XCW Walzer KTM in der Klasse XC Youngsters den tollen 3. Platz einfahren und ließ sich natürlich auch das Rennen am Sonntag nicht entgehen.

Marvin: „Ich wohne ja ganz in der Nähe der Strecke. Somit war das ACC Auftaktrennen trotz dem noch immer schmerzenden Daumen nach meinem Sturz vor zwei Wochen, ein Pflichttermin für mich!

Vor heimischen Publikum der Familie und Freunden zu fahren ist ja immer was besonders tolles!

Besonders bei den Bergabfahrten musste ich das Gas zurück drehen weil ich noch nicht genug Kraft im Daumen hatte um das Bike fest zu halten. Zwischenzeitlich führte ich aber sogar das Feld in meiner Klasse an, diese Position verlor ich aber während des notwendigen Tankstopps. Schlussendlich konnte ich den 3. Platz nach Hause fahren! Bin mit dem Ergebnis vollkommen zufrieden!

 

Am Sonntag startete ich dann noch beim MX Kärnten Cup in der Open Klasse und wurde dort gesamt 9.

Auch mit diesem Ergebnis bin ich zufrieden, da diese Klasse weder eine Hubraum- noch eine Altersbeschränkung hatte.

 

Die Zuschauer haben mich an beiden Tagen immer bis ins Ziel „getragen“ und angefeuert wie es nur ging. Für mich war’s der Wahnsinn!

Danke an alle meine Sponsoren, Unterstützer, meinem Team KTM WALZER und vor allem an meine Eltern die das hier alles möglich machen. Danke!“

 

 

Der zweite Junge wilde im Bunde des Team KTM Walzer: Der 10-jährige Matthias Stingl auf seiner 65 SX am Start der WCS 1 Klasse.

Nach kurzer Schrecksekunde beim Start als Matthias Bike nicht anspringen wollte, ging aber nach dem 4. Kick der Motor an und „Mazi“ konnte das Rennen aufnehmen. Nach einer Stunde und fünf Minuten wurde Matthias nach 11 Runden an 4. Stelle abgewunken. Ein tolles Ergebnis, aber der ehrgeizige Matthias würde gerne schon beim nächsten Rennen auf dem Podium stehen!

 

 

Um 13:00 Uhr startete dann unser Teamrider Florian Metnitzer auf seiner 300er Walzer KTM in der XC Junior Klasse.

Leider war nach einem Sturz seine Hinterbremse defekt und seine Hüfte beleidigt, was ihn zum Aufgeben zwang.

Florian: „Leider war der ACC Auftakt nicht wirklich erfolgreich für mich. Nach einem eigentlich guten Start lag ich an 4. Position und konnte mich nach einer gefahrenen Runde sogar auf den 3. Platz nach vorne kämpfen. Leider stürzte ich auf einer langen Geraden mit vielen Schlägen so blöd dass meine Hinterbremse defekt wurde.

Dazu kamen noch heftige Schmerzen in der Hüfte. Leider war an ein weiterfahren nicht zu denken.

Beim nächsten Rennen werde ich aber wieder voll angreifen und hoffe dass ich die Pace der ersten Runden in Launsdorf auch dort mitgehen kann!“

 

#TeamWalzerYoungGuns

 

 

Rene Novak

Teamkoordination/Presse/ PR

KTM Walzer

 

Fotos by: Familie Rankl und Martin Stingl

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X