Veranstaltungen

Frühlingserwachen Neuhaus-Schierschnitz ganz in Thüringer Hand

So richtig wurde das Frühlingserwachen heute in Neuhaus-Schierschnitz seinen Namen nicht gerecht. Kalte Temperaturen und eisiger Wind bestimmten das Renngeschehen. Zum Glück blieb es zumindest von oben trocken, obwohl etwas Bewässerung der Strecke auch gut getan hätte.

Vereinschef Thomas Sünkel mußte notgedrungen gestern sogar Teile aus der Strecke herausnehmen, die Waldbrandstufe war zu hoch um in die Sandgrube und Wälder zu fahren. So ging es nur an den Waldrändern entlang und die Strecke wurde erheblich kürzer.

Markus Röhrig

Dennoch waren vorallem die Auffahrten für einige Hobbyfahrer schwer zu meistern, auch ein Schlammloch was sich ausgerechnet auf der Umfahrung von der steilsten Auffahrt befand sorgte für einige Schweißperlen.

Mit 106 Fahrern war das Starterfeld für die kurze Runde ganz gut gefüllt. Die schnellsten Fahrer mit Markus Röhrig und das Team Siedel / Peter pausierten zur Rennmitte etwas um den größten Verkehr aus dem Weg zu gehen. Dieser Schachzug sollte sich für sie auch auszahlen denn sie gewannen die Teamwertung sowie die Klasse E1. Sie waren die Spitzenreiter aus den 7 schnellsten Runden in Wertung. Gesamt mußten 15 Runden absolviert werden wo die schnellsten dann in die Wertung eingingen.

Anders wie beim Endurocup zählten hier die kompletten Runden und nicht eine Extra Sonderprüfung.

Vorallem die Klasse E1 war fest in der Hand von Lizenzfahrern. Wie erwähnt siegte Markus Röhrig auf seiner MPS Husqvarna vor den beiden Pokalpiloten Tim Apolle und Christoph Hackel.

Ergebnisse

Fotogalerie / Bestellmöglichkeit

Fotos aller Teilnehmer vorhanden. Anfragen per E-Mail mit Angabe der Startnummer an fotos@dg-design.net senden.

Tim Apolle

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X