Startseite » MAXXIS HardEnduroSeries Germany: Vorschau Neuhaus-Schierschnitz am 4.9.2021
Enduro Extreme

MAXXIS HardEnduroSeries Germany: Vorschau Neuhaus-Schierschnitz am 4.9.2021

MAXXIS HardEnduroSeries Germany

Jubiläum am Wochenende in Neuhaus-Schierschnitz – Spannung garantiert

Die MAXXIS HardEnduroSeries Germany erwartet am kommenden Samstag (04.09.21) eine spannende Veranstaltung in Neuhaus-Schierschnitz. Gleichzeitig ist es ein kleines Jubiläum, denn in Südthüringen wird die mittlerweile fünfzehnte Veranstaltung der Serie durchgeführt. Die Premiere wurde am 21.04.2018 in Crimmitschau gefeiert, Neuhaus-Schierschnitz bildete damals den zweiten Saisonlauf. Seitdem ist der MC Isolator Neuhaus-Schierschnitz auch ein Fixpunkt im Kalender der Serie, auch in diesem Jahr nach dem Corona bedingten Ausfall 2020 wieder.

Besonders hervorzuheben ist das kompakte Gelände, dort können die Zuschauer schnell alle spektakulären Abschnitte erreichen. So auch am Samstag, denn der MC Isolator hat sich einiges neues einfallen lassen. Ein Nadelöhr aus der Saison 2019 wurde dabei entschärft, denn das Wasserloch hatte doch ein paar Kritiken auf sich gezogen.

Sportlich schaut alles auf Leon Hentschel. Kann der Norddeutsche seinen dritten Saisonsieg holen? Seine beiden schärfsten Konkurrenten fehlen in Südthüringen, denn Tim Apolle ist aktuell bei den SixDays in Italien aktiv und Marc Wulf startet beim Drapak Rodeo in Tschechien. Zurück ist dagegen Mirko Fabera, er wird sicher auch ein Wörtchen um den Sieg mitreden, immerhin war er in der Saison 2019 der ärgste Verfolger des Spitzentrios.

Die Augen richten sich auch auf die Juniorenwertung, denn dort liegen Paul-Erik Huster und Louis Richter punktgleich auf Platz 2. Dies ist besonders wichtig da der aktuelle Tabellenführer Milan Schmüser für die restliche Saison nach einem Sturz beim Deutschen Enduromeisterschaftslauf in Meltewitz ausfallen wird.

Umfangreiche Berichterstattung aus Neuhaus-Schierschnitz geplant

Los geht der Renntag am 04.09.21 bereits 09.00 Uhr mit dem Prolog. Die Gruppenrennen starten ab 11.00 Uhr und das Finale wird ab 15.45 Uhr über 60 Minuten ausgetragen.

Ebenfalls am Start sind die HESG Kids, die 2 getrennte Läufe über je 15 Minuten austragen (50ccm 10.20 Uhr, 65ccm 15.00 Uhr). Auch zuhause kann der Renntag verfolgt werden, bereits am Freitag wird es ab circa 18.00 Uhr die erste Einstimmung von der Strecke geben. Am Samstag folgen 2 weitere Liveschalten, das Finale wird dabei ab 15.35 Uhr komplett auf der Facebookseite der Serie ausgestrahlt. (www.facebook.com/hardenduroseriesgermany)

Informationen zur Maxxis HardEnduroSeries Germany sind jederzeit unter www.hardenduro-germany.de abrufbar.

Quelle: HESG, Foto: Tobis Fotografie

Ähnliche Beiträge

MAXXIS HardEnduroSeries Germany: Anmeldungen offen für Reetz am 02.10.2021

Marko Barthel

MAXXIS HardEnduroSeries Germany: Hentschel siegt auch in Neuhaus-Schierschnitz (inkl. Onboard-Video)

Marko Barthel

HESG: Isegrim Enduro am 9.10. und Reetz mit neuem Modus

Marko Barthel
X