Motocross

Gajser im 2. Lauf unkonzentriert – EMX125 in Belgien

Das Wochenende war sehr durchwachsen für die Piloten der EMX 125 Kategorie. Samstags regnete es nur so aus Eimern, welche das Renngeschehen nicht einfacher gestaltete. Am Sonntag hatten die Jungs mehr glück, es schleichte sich schon so langsam die Sonne heraus.

 

 

Im 1. Lauf war wie gewohnt der Slowene mit seiner KTM Tim Gajser an erster stelle und konnte souverän den 1. Laufsieg einfahren. Mit 26 Sekunden Rückstand traf dann auch der Pilot Magne Klingsheim ins Ziel ein gefolgt von Pauls Jonass und Nicolas Dercourt. Henry Jakobi hatte sich viel Vorgenommen für das Wochenende, jedoch spielte die Technik nicht mit. Nach dem Start des 1. Laufs gab es einen großen Knall und Jacobi hatte einen Motorschaden. Die schnellste Rennrunde hatte Gajser mit 2:20.282.

Wie gewohnt, setzte sich im 2. Lauf Tim Gajser gleich vorne ab. Zwischen den Piloten Dunn, Jonass und Dercourt gab es einige Platzwechsel. Henry Jacobi konnte den Sonntag wieder starten. Leider kam er schlecht weg und fuhr eine ganze zeit auf der Position 22. Innerhalb der letzten 5 Minuten war Dunn auf die Jagd auf Gajser und an 3. Stelle fuhr Jonass gefolgt von Dercourt. Dieser setzte nochmal sein ganzes können ein, schnappte sich eine außen Rille, legte sich Perfekt rein, nahm genug Speed mit und konnte Pauls Jonass überholen. Jacobi konnte sich in der zwischenzeit auf den 17. Platz vorkämpfen. Als alle dachten die Platzierungen stehen fest, passierte das unerwartete. In der letzten Runde war Tim Gajser unkonzentriert und stürzte! James Dunn war natürlich gleich vor Ort, bereit um den 1. Platz zu kämpfen, stürzt der Slowene erneut und Dunn brauchte nur noch vorbei fahren. Dercourt sagte ebenfalls, Danke und holte sich den 2. Platz. schnellste Rennrunde hatte James Dunn mit 2:00.417.

 1. Lauf EMX125

1, Tim Gajser (Slovenia, KTM), 2. Magne Klingshelm  (Norway, KTM), 3. Pauls Jonass (Latvia, KTM), 4. Nicholas Dercourt (France, Yamaha), 5. Arminas Jasikonis (Lithuania, KTM), 6. Ludovic Brevers (Belgium, Yamaha), 7. Anton Lundgren (Sweden, KTM), 8. Jaap Corneth (Netherland, KTM), 9. Alessio Della Mora (Italy, KTM), 10. Thomas Do (France, KTM)

2. Lauf EMX125

1. James Dunn (GBR, KTM), 2. Nicholas Dercourt (France, Yamaha), 3. Tim Gajser (Slovenia, KTM), 4. Pauls Jonass (Latvia, KTM), 5. Ludovic Brevers (Belgium, Yamaha), 6. Vaclav Kovar (Czech Republic, KTM), 7. Magne Klingshelm  (Norway, KTM), 8. Freek van der Vlist (Netherlands, KTM), 9. Alessio Della Mora (Italy, KTM), 10. Simone Furlotti (Ialty, Suzuki)
17. Henry Jacobi (Ger,KTM)

Tageswertung EMX125

1. Tim Gajser (Slovenia, KTM)
2. Nicholas Dercourt (France, Yamaha)
3. Pauls Jonass (Latvia, KTM)
4. Magne Klingshelm  (Norway, KTM)
5. Ludovic Brevers (Belgium, Yamaha)
6. James Dunn (GBR, KTM)
7. Alessio Della Mora (Italy, KTM)
8. Anton Lundgren (Sweden, KTM)
9. Vaclav Kovar (Czech Republic, KTM)
10. Jaap Corneth (Netherlands, KTM)

Meisterschaftsstand EMX125

1. Tim Gajser (Slovenia, KTM)  195
2. Magne Klingshelm  (Norway, KTM) 133
3. Davide Bonini (Italy,KTM) 120
4. James Dunn (GBR, KTM) 109
5. Calvin Vlaanderen (Netherlande, KTM) 102
7. Henry Jacobi (Ger,KTM) 79

 

https://www.uem-moto.eu/images/pdf/results/Ranking%20EMX125.pdf
https://www.henry-jacobi.de/

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X