In der HardEnduroSeries Germany stehen die Fahrer im Vordergrund

Egal ob Spitzenfahrer oder Hobbyfahrer, aus diesem Grund gibt es zum Beispiel in jeden HardEnduroSeries Magazin ein Interview mit einem Piloten. Bis zum Saisonauftakt am 21.04.2018 in Crimmitschau, wollen wir euch einige der Protagonisten einmal genauer vorstellen.

Marvin Goll – Nordlicht mit Ambitionen

Steckbrief

Geburtsdatum: 28.07.2000
Wohnort: Heiligenhafen, Holstein
Hobbys: Fahrrad fahren, Fitnessstudio
Team: BvZ Racing Team 
Motorrad: KTM XC-W 250

Marvin Goll kann man als Jungspund in der HardEnduroSeries Germany bezeichnen. Dennoch hat er schon einige Erfolge erreicht. 2015 war er Juniorenmeister im Offroadscramble. Daran haben sich 2016 und 2017 je ein zweiter Platz bei der Kultveranstaltung „Vor den Toren Hannovers“ angeschlossen.

Er hat zwar im Extremenduro noch wenig Erfahrung, war aber beim Endurocross in Hamma und Vellahn bereits ein Dauergast.

Fahrerprofil: http://www.hardenduro-germany.de/marvin-goll/

Seppo Suttner  – Erstmals in der Seniorenwertung

Steckbrief

Geburtsdatum: 13.04.1977
Wohnort: Kochel
Hobbys: Bergsport in allen legalen und illegalen Varianten
Team: FURCHENADEL RACINGTEAM
Motorrad: KTM

Seppo Suttner ist aus einer Pause beim Extremenduro zurück im Renngeschehen, nun in der Seniorenwertung. Suttner war bis vor einigen Jahren einer der Dauerstarter aus Deutschland bei internationalen Rennen. Er hat dort eine Reihe von Goldmedaillen geholt, zum Beispiel bei den Redbull Romaniacs und RedBull Sea to Sky. In der „HESG“ sollte man den Routinier immer für Punkteplätze im Auge behalten.

Fahrerprofil: http://www.hardenduro-germany.de/seppo-suttner/

Marco Pfeifer – Mitfavorit für den Gesamtsieg

Steckbrief

Geburtsdatum: 15.06.1993
Wohnort: Berglen (Wuertemberg)
Hobbys: Enduro, Hindernisläufe
Team: Enduro Fleischer/ Alskom Race Factory
Motorrad: KTM

Marco Pfeifer ist ein Altbekannter beim Wiesel-X. Mehrmals war der Baden-Würtemberger schon in Sachsen am Start. Dabei regelmäßig im Finale. 2017 war er außerdem Meister im Baden Würtemberger ADAC Cup und als bester Deutscher Fahrer auf Platz 17 in der Romaniacs Silberklasse.

Diese Erfolge machen den Enduro Fleischer Piloten zum Geheimfavoriten in der Gesamtwertung.   

Fahrerprofil: http://www.hardenduro-germany.de/marco-pfeifer/

Zur Fahrervorstellung 1 geht es hier: https://www.enduro.de/hardenduroseries-germany-fahrervorstellung-2018-teil-1-robert-escher-tino-bauer-und-kilian-zierer-54963/

Foto: Silvio Bronst