Kevin Gallas mit den besten Chancen auf dem Meistertitel in Schwepnitz

Die Anspannung in der HardEnduroSeries Germany Gemeinde kommt langsam ins Rollen. In 10 Tagen findet mit dem Isegrim Enduro in Schwepnitz das große Saisonfinale statt. Unter den aktuell 107 Nennungen befinden sich auch die Top 8 der Meisterschaft. Vier Fahrer haben noch Chancen auf den Meistertitel wobei Kevin Gallas mit 72 Punkten auf der Pole Position liegt. Leon Hentschel der aktuell mit 67 Punkten zweiter ist und auch die Junioren Wertung supported by Enduro.de anführt (dort benötigt er nur noch einen Punkt) ist allerdings durch einen Virus geschwächt. Hofft aber bis zum Finale auf jeden Fall wieder fit zu sein. Theoretische Chancen auf den Titel, der mit 1000 Euro den größten Batzen des Preisgeldtopfes bietet, haben noch Robert Scharl (60 Punkte) und Tobias Wittek (54 Punkte).

Wie Hentschel benötigt auch Dirk Peter in der Seniorenwertung nur noch einen Punkt. Spannend wird es auch noch im Prolog Award supported by X-Grip denn Kevin Gallas und Leon Hentschel trennen nur 4 Punkte. Da der 1. Platz mit 7 Punkten mehr wie Platz 2 belohnt wird, ist für beide der Titel in absoluter Reichweite.

Natürlich stehen auch die weiteren Fahrer im Mittelpunkt. Nennungen sind weiterhin unter folgenden Link möglich: https://www.hardenduro-germany.de/registration-1-isegrim-enduro-03-11-2018/

Auf die Fahrer wartet eine spannende Runde, die vor allem in den Gruppenrennen viel Fahrspaß bieten wird. Die Runde wird rund 10 Minuten betragen und einige neue Abschnitte beinhalten. Im Finale wo aus jeden der 2 Gruppenrennen 20 Fahrer einziehen wird es dann besonders anstrengend für die Fahrer und spektakulär für die Zuschauer sein.

Los geht es am 03.11. um 9.00 Uhr mit dem Prolog. Der ausführliche FanGuide folgt am Mittwoch vor dem Rennen.

Foto: DG Design / Denis Günther