Interviews

Interview: Mario Suske vom malen zum Profi Airbrusher

Mario Suske an seinem Arbeitsplatz bei MS GRAFFIX - Der Custom Paint Shop.
Mario Suske an seinem Arbeitsplatz bei MS GRAFFIX – Der Custom Paint Shop.

Heute gibt es ein Interview mit dem Helmveredler Mario Suske!
Wer schon immer mit dem Gedanken gespielt hat einen „besonderen“ Helm
zu fahren, sollte sich MS GRAFFIX einmal näher anschauen…

1. Seit wann gibt es MS Graffix und wie hast Du festgestellt das Du als
Airbrusher und Helmdesigner arbeiten kannst?

Ich habe schon sehr zeitig angefangen zu malen, ich glaube es fing schon mit
acht Jahren an. Damals hatte ich schon das Interesse an Motorcross und Enduro,
an diesem Glämmer und Style ringsherum,mich faszinierten Motocrosshelme.
1987 das war noch Tief im Osten, begann ich für mich aus Spaß Helme zu bemalen
und Helmschilder aus Pappe von Fotos nachzubauen.
Nach der Wende 1990 fing ich dann selbst an Motocross zu fahren und ich kaufte
damals die US Magazine wie Motocross – Action mit den vielen bunten Bildern von
den bemalten Motocrosshelmen. In dieser Zeit verletzte ich mich hin und wieder,
hatte demnach zeit und fing an mit Airbrushen.Das war der Start !
Mit dem Namen MS Team Designs fing ich an mit einem Freund und Mechaniker in der
Freizeit alles mögliche zu airbrushen.
Es wurden dann immer mehr Motocrosshelme, von Fahrern die wir vom Rennplatz kannten,
das ging dann ein paar Jahre dann trennten sich unsere Wege und ich begann unter
dem Namen MSL Graffix meine eigene Firma zu gründen.
Nach einen USA Aufenthalt 2001 und dem Besuch der Firma Troy Lee Designs war ich neu
Motiviert und änderte noch einmal den Standort und den Firmennamen, ab nun an nannte
ich mich MS Graffix .

Der Arbeitsplatz von Mario: vom Entwurf bis zum fertigen Helmdesign.
Der Arbeitsplatz von Mario: vom Entwurf bis zum fertigen Helmdesign.

2. Woher hast Du Deine Ideen für ein neues Design?

Das ist so eine Sache mit den Designs,man hat schon viel gesehen und weiß was im Trennt
liegt, daraus ergibt sich immer etwas neues, man hat so Eindrücke aus dem ganzem Leben
die ich dann zusammen füge, hin und wieder schaue ich was andere tun, so kann ich mich neu
motivieren, aber am besten sind die Blitzideen die einfach so da sind.
Oft sind es auch Kunden die Ideen haben und ich diese dann umsetze, mit den Jahren
bekommt man einen regelrechten Ideen-Pool aus dem ich dann schöpfen kann.

Ausgefallene Ideen führen zum besten Design.
Ausgefallene Ideen führen zum besten Design.

3. Welche bekannten Fahrer fahren ein Helmdesign von Dir?

Motocross National
Team Monster Energie Kawasaki Pfeil, Marcus Schiffer, Tim Kieß, Nique Thury, Jan Uhlig,
Jeremy Sydow, Davide von Zitzewitz, Henry Jakobi, Andreas Weber

Motocross International
Ken de Dycker, Jeremy van Horebeek, Kevin Strijbos, Joel Rolants, Clemente Desalle,
Steve Ramon, Josh Coppins, Ben Townlye, Gareth Swanepoel, Willemsen & Willemsen,
John van de Berk, Remy van Rees, Joel Smets, Stefan van Asten, Erik Eggens,
Werner de Witt, Johann van Boone, Sven Brengelmanns

Der Helm von DOMINIQUE PASCAL THURY.
Der Helm von DOMINIQUE PASCAL THURY.

MXON Team Germany
MXON Team Belgium
MXON Team Neuseeland
MXON Team Netherlands

Enduro
Anders Eriksson, Marcus Kehr, Radek Matoska, Stefan Svitko, Marko Barthel, Marko Straubel,
Bruno Wächtler, Eddi Hübner, Heike Patrik, Sascha Eckert, Thomas Ramsbacher, Rene Dietrich

ISDE Team Slovakia
ISDE Team Sweden

Mannschaftshelme für eine TOP Nation.
Mannschaftshelme für eine TOP Nation.

4. Welches Deiner Werke hat Dir persönlich bisher am besten gefallen?

Oh, das ist wirklich eine schwere Frage, ich habe wirklich schon eine ganze Menge gemalt.
Die Bandbreite von gemalten Objekten reicht von Auto’s, Bike’s, LKW’s, MTB ‘s, Helme bis zu
Schaustellerbuden, Pc Gehäusen, Bilder, Porträts, Wände, Werbetafeln usw.
Es ist immer wiedermal etwas besonderes dabei, was richtig Spaß macht und mir besonders gut gefällt.
Unter so vielen verschiedenen Dingen mache ich jedoch Helme am liebsten.
Auch unter den Helmen ist es sehr schwer zu sagen welcher der Beste war,
da jeder auf seine Weise einzigartig war und ist.

5. Ein persönliches Unikat ist schon was feines, was kostet ein komplettes Helmdesign?

Ja „Das Persönlich Unikat” darum geht es wenn man sich einen Helm lackieren lässt, die Kunden können ihre
eigene persönliche Vorstellung umsetzen lassen, mit Startnummer, Werbung, Comics es ist fast alles möglich.
Ein Helm-Design beginnt bei 350 €, wenn der Helm weis und neu ist, der genaue Preis des Helms ergibt sich
jedoch nach Design-Wunsch des Kunden und dessen Aufwand, denn jede Helmlackierung ist individuell.

6. An welchem Design arbeitest Du aktuell?

Aktuell liegt einiges auf dem Tisch, verschiedene Helme zb. von ganz normalen Straßentourenfahrern,
über Helme von Hobby Motocrossfahrern, bis zu Motocrossprofis wie Ken de Dycker.
Es sind immer mehrere Projekte gleichzeitig in Arbeit .

msgraffix3

7. Welchen Helm trägst Du selbst und wie schaut das Design aus?

Wie ihr wisst hat der Schuster die schlechtesten Schuhe .
Ich habe mich im vorletzten Jahr schwer verletzt, dabei habe ich meinen TLD Air zerstört.
Im Moment arbeite ich am meinem neuen Helm TLD SE3, der im Moment für mich die coolste Form hat.
Der Helm ist stylisch gut zu tragen und relative selten zu sehn .
Am Helmdesign arbeite ich gerade noch, mit Neonfarben und Glitter im 2 Facestyle liege ich aber voll im Trent.:-)

Vielen Dank für die Antworten und weiterhin viel Spaß als Profi Airbrusher!

Kontakt zu MS GRAFFIX:
Adresse: Bahnhofstr. 37, 04758 Oschatz,
Facebook: https://www.facebook.com/pages/MS-Graffix/196513497080293
Email: info@ms-graffix.de
Webseite: https://www.ms-graffix.de

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X