Startseite » MAXXIS HardEnduroSeries Germany: Hentschel gewinnt – sein Rennbericht !
Enduro Extreme

MAXXIS HardEnduroSeries Germany: Hentschel gewinnt – sein Rennbericht !

MAXXIS HardEnduroSeries Germany

Der Meister hat zurückgeschlagen. Leon Hentschel heißt der Sieger des ersten Laufes der MAXXIS HardEnduroSeries Germany 2021 in Crimmitschau. Mit dem Freestyler Kai Haase und einigen weiteren Internationalen Teilnehmern, konnte die Serie auch zum Saisonstart im dritten Jahr einen hohen fahrerischen Standard halten.

MAXXIS HardEnduroSeries Germany Crimmitschau

Endurides Prolog Award

Zunächst startete der Endurides Prolog Award auf einer rund 3 Minuten langen Schleife. Lange Zeit führte dort Tim Apolle das Klassement an, wurde dann aber zunächst von Max Faude und dann Marc Wulf abgelöst. Da die später startenden Fahrer eine besser eingefahrene Strecke hatten würfelte dies das Ergebnis noch einmal kräftig durcheinander.

HESG-E

Der Auftakt der HESG-E war der Beginn einer neuen Ära. Erstmals ist europaweit eine Elektrobike Klasse in einer Extremenduro Serie ausgeschrieben. Die HESG-E nahm sowohl am Prolog teil und bestritt ihren Wertungslauf dann im zweiten Gruppenrennen. Als erster Sieger wurde dort Felix Bräuer abgewunken. Der Alta Pilot ist damit der erste Tabellenführer in dieser Klasse.

Finale – Hentschel und Apolle liefern sich Zweikampf

Über die gesamte Distanz von 60 Minuten lieferten sich Leon Hentschel und Tim Apolle einen Zweikampf. Beide hatten zuvor ihre jeweiligen Gruppenrennen gewonnen und gingen nebeneinander ins Rennen. Für eine Überraschung sorgten sowohl der Tscheche Vaclav Nedved und Ulli Gramersberger, diese beiden Fahrer hatte niemand vorher im Spitzenfeld erwartet, dennoch konnten sie das Tempo an der Spitze mitgehen.

Tim Apolle

Als in Runde 2 ein schwieriger Hang in die Strecke aufgenommen wurde, setzte Hentschel das entscheidende Manöver und konnte Tim Apolle überholen. In der restlichen Fahrzeit bis zur Zielflagge nach 60 Minuten konnte der BETA Fahrer zwar noch etwas aufholen, schaffte es aber nicht den Meister aus dem Jahr 2019 wieder einzuholen.

Leon Hentschel – das Rennen aus seiner Sicht !

Leon Hentschel – Rennbericht

„Mein Start war durchwachsen, ich konnte aber schnell aufholen. Tim hatte im Gras Teil ein paar Probleme da konnte ich zu ihm aufschließen und überholen. Ich freue mich riesig über den Sieg.“

Leon Hentschel hatte im Ziel positive Worte

Platz 3 holte sich Nedved, der mit einer soliden Leistung sein erstes Podest in Deutschland holte.

Jungmann, Schmüser und Baur Gruppe holen sich Sonderwertungen

Timo Jungmann ist der erste Sieger der Seniorenwertung 2021. Der Hesse konnte sich in der Tageswertung gegen den Polen Przemek Kaczmarczyk durchsetzen. Im Gesamtstand belegt aber der Este Rene Jerbach Platz 2, da er hinter Jungmann der zweitbeste Serienfahrer wurde.

Timo Jungmann

Pech hatte Milan Schmüser in der Juniorenklasse, da er am Start mit anderen Fahrern kollidierte und somit als letzter seiner Startreihe ins Rennen ging. Dennoch konnte er im Rennen seine starke Performance vom letzten Jahr bestätigen, denn er belegte in Reetz 2020 Platz 2. Diese brachte ihn auch in Crimmitschau wieder nach vorn. In der letzten Runde konnte er den bis dahin führenden Paul-Erik Huster überholen und somit dennoch den Juniorensieg einfahren.

Im Weber #werkeholics Team Award konnte sich das Team Baur Gruppe über den Auftaktsieg freuen.

Ergebnisse

Am 17.07.2021 geht es weiter in Reisersberg

Der nächste Lauf der MAXXIS HardEnduroSeries Germany startet am 17.07.2021 im Bayrischen Reisersberg. Informationen zur Maxxis HardEnduroSeries Germany sind jederzeit unter www.hardenduro-germany.de abrufbar.

Quelle: HESG, Fotos: TK420 / Toni Keller & Ina Klemer

Ähnliche Beiträge

Cooles Video vom Heaven or Hell Xtreme Enduro Crimmitschau 2021

Marko Barthel

Favoritencheck: Die MAXXIS HardEnduroSeries Germany vor dem Saisonstart

Marko Barthel

MAXXIS HardEnduroSeries Germany startet am 27.06. in Crimmitschau in die Saison

Marko Barthel
X