Startseite » PM: Team Yamaha STC – Kings of Xtreme
Enduro Extreme

PM: Team Yamaha STC – Kings of Xtreme

Ein langes ereignisreiches Wochenende liegt hinter uns, neben Supercross galt es diesmal auch Endurocross zu bestreiten. Freitag und Samstag setzten wir mit Maria Franke in der Damenklasse und Francesco Muratori SX1, zwei Fahrer ein. Francesco fuhr das erste mal in der Königsklasse mit der grossen 450er, hatte nach anfänglichen Schwierigkeiten aber schnell den Rhythmus gefunden um zu beweisen das er auch in dieser Klasse ein Wörtchen mitreden kann. Maria Franke zeigte abermals Ihre Fähigkeiten und dominierte nach Belieben das Rennen. So gewann sie beide Tage souverän. Die Zeitzerin hat sich gut auf das neue Arbeitsgerät eingewöhnt und ist nach eigenen Aussagen glücklich mit dem Team und dem Motorrad.

Muratori
Muratori

In der Nacht zu Sonntag wurde die Supercross Strecke für Endurocross umgerüstet. An dieser Stelle ein Lob an die Streckenbauer, die einen eindrucksvollen Job gemacht haben. Neben diversen Baumstämmen und Reifen erwies sich die Matrix und das Steinfeld als entscheidend für den Tag. Auch wir hatten in dieser Nacht eine Menge Arbeit vor uns. Es galt die Bikes für Enduro umzurüsten. Ans Startgatter rollten an diesem Tag abermals Maria Franke sowie Jonathan Rosse`und Mickael Musquin, welcher sich dieser Herausforderung einmal stellen wollte.

Nach dem Zeittraining entschied sich die Klassenaufteilung. Franke musste sich in der nationalen Klasse den Herren der Schöpfung stellen, bewies abermals Ihre Klasse und Ihr Können um den Zuschauern eine Show zu liefern. Sie fuhr sicher und eindrucksvoll nach harten Zweikämpfen ins Ziel. Der für den Tag angereiste Jonathan Rosse`setzte bereits im Zeittraining eine sehr gute Zeit um beim Hauptrennen, welches über 3 Wertungsläufe ging, in der Prestigeklasse zu starten.

Mikael Musquin
Mikael Musquin

Jeweils in Kollisionen und Stürzen verwickelt musste er sich immer wieder durchkämpfen. Zum Publikumsliebling avancierte Mika Musquin. Mit spektakulärem Fahrstil, völlig anders als die normalen Enduroskills zeigte er nach nur 3 Trainingsrunden was es heisst das Motorrad zu beherrschen. Unter Applaus führte er kurzeitig sogar das Rennen an, musste sich aber kurz darauf Nemeth geschlagen geben. Leider stürzte er im Steinfeld schwer und nach Bergung des Motorrades entschied sich das Team und er, den Rennverlauf nicht weiter fort zu setzen um am kommenden Wochenende zum Supercross wieder fit zu sein.
Wir gratulieren allen Platzierten bei beiden Events.

X