SOCCrimmitschau2

Lange mußten die Fahrer auf den zweiten Lauf des Sächsischen Offroadcups warten. Nach 2 Ausfällen in Folge wegen zu widriger Bedingungen wurden sie heute in Crimmitschau mit Schönsten Sommerwetter belohnt.

HETMountainsAuch die Strecke hatte es in sich. Toni Pampel und sein Team vom HET Reinsdorf holten aus der alten Kiesgrube in Crimmitschau / Gablenz alles heraus. Als Clou gaben sie den Streckenabschnitten auch noch die passenden Namen und präsentierten diese an den Streckenteilen. So gab es die HET Mountains oder den Canyon.

Für den Streckenabschnitt Canyon investierten sie sehr viel Zeit, eine vom Regen ausgewaschene Rinne wurde verbreitert und mit einer Brücke versehen, dort führte die Strecke dann in einer Schleife wieder heraus aus den Canyon.

Erneut starteten sehr viele Teilnehmer, dies sorgte im ersten Lauf wieder für eine Start Verzögerung von 30 Minuten. Die Top Strecke entschädigte aber dann alle dafür.

Im zweiten Lauf mit den Sportfahrern lief dann alles planmäßig. Die Enzelwertung war erneut in der Hand der Decker Boys. Andre siegte vor Thomas. Der kleinere der Decker Brüder hatte aber mit technischen Problemen zu kämpfen und war deshalb froh Platz 2 ins Ziel gebracht zu haben.

SOCCrimmitschau3

Die PRO Teamwertung ging an Derrick Görner / Gino Ochmann. Schon am Start war die Paarung vorn und gab die Führung nie ab. Dahinter auf Platz 2 die KTM Feist Paarung mit Dominik Leuteritz und Gerd Pfefferkorn vor Nick Emmrich / Marc Neumann.

Bereits in 2 Wochen geht es in Nordsachsen weiter. Auf der Strecke in Torgau / Neiden wartet dann ein großer Sandkasten auf die Fahrer.

Fotogalerie / Bestellmöglichkeit ]

Fotos aller Teilnehmer vorhanden. Anfragen per E-Mail an fotos@dg-design.net mit Angabe der Startnummer senden.