Auf der Strecke für das Abschlußmotocross bei den SixDays fand heute der Swen Enderlein Gedächtnislauf statt. Dementsprechend hoch war natürlich das Staraufgebot um sich entsprechend auf das Highlight des Jahres vorzubereiten.

Neben den Lizenzfahrern konnten sich ebenfalls die Senioren und Hobbyfahrer auf der neuen Strecke im Karl-Liebknecht Schacht beweißen. Vor den Augen von allen ADAC Verantwortlichen und den Topfahrern der Scene wie zum Beispiel Dennis Schröter und Marco Neubert war es für eine gute Möglichkeit sich zu beweißen.

3 Läufe legten die Lizenzfahrer zurück, alle Läufe bei anderen Bedingungen denn im ersten Lauf war es noch sonnig und Trocken in Oelsnitz. Im zweiten Lauf vor der Mittagspause begann es dann schon leicht zu Nieseln bevor im letzten Lauf dann der Himmel endgültig seine Schleusen öffnete. Im letzten Lauf schon nicht mehr dabei waren unter anderen Daniel Hänel, Michael Röhrl, Christian Weiß und Stefan Liebl, technische Probleme und Stürze verhinderten den Auftritt im letzten Lauf auf der 1:30 Minute langen Strecke. 

Bis zum Startschuß der SixDays wartet auf die Organisatoren des Abschlußcross noch einiges an Arbeit. Zurzeit präsentiert sich die Halte noch sehr Zuschauer unfreundlich, dies soll sich aber genauso noch ändern wie das allgemeine Erscheinungsbild der Halde.

Sportlich passierte heute aber einiges. Im letzten Lauf im nassen dominierte Dennis Schröter genauso wie in allen anderen Läufen vorher. Man sieht Dennis an das er aus dem Motocross kommt und dadurch den anderen deutschen Endurofahrern überlegen ist.

Zweiter wurde heute Marco Neubert. Derrick Görner war in den beiden ersten Läufen ebenfalls vorne dabei, mußte sich aber mit Problemen im letzten Lauf von einer Top Platzierung verabschieden. 

[ Fotogalerie / Bestellmöglichkeit ]

Fotos aller Teilnehmer vorhanden.

Anfragen per E-Mail unter fotos@dg-design.net stellen. Startnummer und Lauf bitte mit angeben.

Dennis Schröter in überragender Manier zum Sieg