Wie schon im Jahr 2017 wird die italienische Marke TM Racing in der FIM Maxxis SuperEnduro Weltmeisterschaft 2018 mit dem Team  Lowo TM Racing Germany vertreten sein. 

Teammanager Logan Wilms wird wie in der letzten Saison neben seinen zwei chilenischen Fahrern dieses Jahr noch einen dritten Fahrer an den Start bringen, 

Benjamin Herrera, Vize-Junioren-Weltmeister 2017, kehrt für eine zweite volle Saison in die SuperEnduro WM zurück. Mit 23 Jahren muss  Benjamin mit seiner TM Racing 300 Fi gegen die Stars der Prestige-Kategorie antreten. Auch wenn es eine gewaltige Aufgabe zu sein scheint, so könnte Benjamin  doch einige Leute mit seinem Tempo und seinem spektakulären Fahrstil überraschen.

Andererseits sollte sein Bruder Diego Herrera auf der Zweitakt TM Racing 300 ein ernst zu nehmender Kandidat für die Top 5 in der Junior Klasse sein, wir trauen ihm einiges zu, mit Platz 12. im Jahr 2017, seiner Debüt-Saison zeigte der jüngere der beiden Herrera Brüder einige Highlights seines Talents.

Das Team von Lowo TM Racing Germany hat auch die Teilnahme  eines  zweiten Fahrers in der Junior Klasse angekündigt  der Diego Herrera unterstützen soll,  die rumänische Hoffnung Norbert Levente Jozsa (20 Jahre alt), er wird beim SuperEnduro 2018 bzw in Krakau/Polen  zum ersten Mal am Start stehen,  auch er fährt eine  TM Racing 300 Fi .

Pressemeldung TM Racing Germany