Kaolin

Vergangenes Wochenende fand zum zehnten Mal das mittlerweile legendäre Kaolinwerkrennen in Aspang am Wechsel/NÖ statt.

Das Rennen rund um das Kaolinwerk wurde in den vergangen Jahren immer mehr zu einem Highlight in der Motorsportszene!
Die 13 km lange Strecke bietet neben Wald und Schotterpassagen, auch anspruchsvolle Steilhänge für tolle Auf- und Abfahrten.
Es wurde wie immer eine Top Kulisse und packender Motorsport geboten.

Zwei der jungen Team KTM Walzer Racer stellten sich der Herausforderung der 3 Stunden Distanz und konnten weitere tolle Ergebnisse bei 33 Grad und strahlendem Sonnenschein einfahren.

Kaolinwerk-2013-113

Aufgrund des ausgebliebenen Regens in den letzten Wochen war die Staubentwicklung bereits vom Start weg ein großes Thema. Die einsetzende Dehydrierung bekämpften nahezu alle Fahrer mit Trinkrucksäcken oder kurzen Boxenstopps.

Martin Ortner konnte am ersten Tag auf seiner Walzer KTM 300 EXC mit zehn gefahrenen Runden den Sieg in der Klasse 4 (bis 27 Jahre über 250 ccm) vor Resinger Robert und Wimmer Lukas einfahren.

Benni Schöpf nahm wie die Jahre zuvor zusammen mit seinem Bruder Marco die Teamklasse in Angriff. Die beiden konnten sich vor dem Team Reitbauer/Hirschmugl und Feichtinger/Feichtinger den obersten Platz auf dem Podium sichern.

Am Sonntag dem zweiten Renntag zeigte Martin Ortner noch einmal wie viele Reserven er besitzt und startete in der Teamklasse.

Ortner Checkeredkl40

Teile der Strecke, welche an diesem Tag in die andere Richtung gefahren wurde, wurden über Nacht neu gerichtet. Martin Ortner konnte mit seinem Teamkollegen vor den Feichtinger Brüdern den zweiten Rang in dieser Klasse einfahren.

Während in Aspang durchwegs zufriedene Gesichter der Walzer Teamrider zu sehen waren, hatte Manuel Greiml auf seiner Walzer KTM 250 SXf leider einen fatalen Abgang beim Rennen zum Auner – Supercross.at Cup, bei dem er sich schwer verletzt hat, und sorgte so für betroffene Gesichter.

Manuel zeigt aber auch hier glücklicherweise seine Kämpfernatur und ist auf dem Weg der Besserung.

Das gesamte Team KTM Walzer und besonders Teamchef und Arbeitgeber Berni Walzer wünscht ihm eine baldige Genesung und gute Besserung!

Rene Novak
Presse/PR
Team KTM Walzer