Veranstaltungen

Team TWOstroke-Fraktion by KTM Feist gewinnt den Endurance Day 2013

24h13_1

Erstmals fand das längste Endurorennen der Welt im Tagebau Hohenmölsen statt. Im Rahmen der Baja 300 und den Powerdays organisierte Baboons die mittlerweile zehnte Auflage des Events.

Pünktlich 20.00 Uhr gingen die Fahrer auf eine verkürzte Strecke. Regen machte einige Abschnitte unpassierbar und hätten für ein Fiasko gesorgt.

Somit standen noch circa 8km für die Fahrer der 3 Klassen zur Verfügung. In den Morgenstunden trocknete die Strecke sehr schnell ab und wurde sehr schnell.

Große Show im Rahmen der Powerdays
Große Show im Rahmen der Powerdays

Die härteste Arbeit hatten natürlich die Iron Man Starter. Alle wollten sich den Titel vom Noch Titelverteidiger Benny Menzel holen, Menzel konnte aufgrund einer Infektion nicht am Rennen teilnehmen.

Iron Man des Jahres wurde Richard Heinicke. Er teilte sich sein Tempo Perfekt ein und siegte mit 6 Runden Vorsprung vor Ralf Brachmann.

Die Herausforderung in der Prestige Class liegt vor allem in der Haltbarkeit der Technik. 4 Fahrer teilen sich dort ein Motorrad was auch 24h halten muss. Die beste Strategie hatte in dieser Klasse das Team Donnecker. Sie siegten mit 2 Runden Vorsprung vor Beta Racing by Skywalker.

Einen Zeitenkampf an der Spitze der ersten 6 Teams in der SportsClass bestimmte allerdings das Rennen. Nachts setzte sich das Team Jakobi aufgrund eines besseren Lichtes an die Spitze. In den Morgenstunden setzte dann das Team TWOstroke-Fraktion by KTM Feist zum Angriff an. Sie siegten letzlich auch aufgrund einer perfekten Fahrerbesetzung vor den Jakobi Mannen. Die ersten 6 Teams lagen von den Rundenzeiten der einzelnen Fahrer aber sehr dicht zusammen, meist waren es zwischen den Spitzenteams nur 10 Sekunden Unterschiede.

Team TwoStroke
Team TwoStroke

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen

X