Wie in unseren gestrigen Bericht erwähnt bestimmten Wetterkapriolen das diesjährige 24h Enduro. Nach dem Staub zu Beginn kam der Große Regen. Die Unterbrechung zog sich bis 19.30 Uhr hin, dann wurde das Rennen wieder aufgenommen. Unter vollständig anderen Bedingungen ging es in die Nacht. Tiefer Schlamm und Wasser bestimmte bis zum Ende die Veranstaltung.

 Zumindest bis in die Nacht blieb es von oben trocken. Dies sollte sich aber in den Morgenstunden wieder ändern, Dauerregen durchsetzt mit Starkregen machte die Bedingungen immer schwieriger. Durch technische und moralische Ausfälle dezimierte sich das Feld zusehends. Als um 11 Uhr eine Stunde vor dem Ende erneut ein kräftiger Guss einsetzte entschied sich Nicky Neubert für einem vorzeitigen Abbruch. Es waren ohnehin nur noch 3 Einzel und 3 Zweier Teamfahrer die abgewunken wurden. Auch die 4er Teams waren sehr dezimiert, nicht einmal mehr 20 Teams waren zu diesem Zeitpunkt auf der Strecke.

Als Sieger können sich Ralf Scheidhauer, Jens Pester, Marko Ott und Tino Naumann in die Siegerliste eintragen. Bei den 2er Teams war es das Team Race Projekt mit Steger / Fischer und die lange Zeit als Einzelfahrer wurde für Sergio Vila Pouca belohnt.

Für die Neuauflage im kommenden Jahr erwarten die Fahrer nun etwas besseres Wetter.

Fotogalerie / Bestellmöglichkeit ]

Fotos aller Teams vorhanden. Anfragen mit Angabe der Startnummer an fotos@dg-design.net senden. Vorschaufotos werden unverbindlich zugesendet.

Fotos: Norbert Günther