EndstandEM1

Aus einer guten Idee wurde innerhalb von 8 Monaten eine gut laufende Meisterschaft. Als am 30.03. im Englischen Rochdale der erste Lauf des FIM Europe Extrem Enduro Cups über die Bühne ging ahnte noch keiner das die Meisterschaft sich in kürzester Zeit etablieren würde. Nun 8 Monate später steht mit Jonny Walker der erste Titelträger einer Meisterschaft im Extremenduro fest.

Sein zweiter Platz in Grießbach am letzten Samstag war der krönende Abschluss einer fast perfekten Saison für den KTM Factory Piloten. Jarvis leistete zwar mit seinen Sieg noch einmal Gegenwehr aber da er am ersten Lauf in England nicht teilnahm rannte er immer einen Punkterückstand nach.

Jarvis kletterte aber noch von Rang 3 auf Rang 2 nach vorn. Dies lag daran das Paul Bolton berufsbedingt nicht nach Deutschland reisen konnte.

EndstandEM2

Marcus Kehr

Bester Deutscher Fahrer wurde Marcus Kehr auf Rang 4. Für den Flöhaer war das erste Jahr im Extremendurosport der Einstieg in ein neues Aufgabenfeld. Im kommenden Jahr will er auch an den Romaniacs und den weiteren Rennen die von RedBull gesponsert werden teilnehmen.

Zweitbester Deutscher Fahrer wurde auf Rang 10 Marcel Teucher. Für den Pokalsieger von 2009 ist dies der größte bisherige Erfolg im Extremendurobereich. Er ist dort seit Ende 2012 aktiv als er bei RedBull Sea to Sky die Goldmedaille holte.

Marcel Teucher

Marcel Teucher

Den kompletten Punktestand mit allen weiteren Deutschen Fahrern gibt es hier zum Download.