Startseite » Benzin im Blut – Die Felix Melnikoff Kolumne #6
Kolumne

Benzin im Blut – Die Felix Melnikoff Kolumne #6

Felix Melnikoff

Saisonstart

Tatsächlich kann ich in dieser Kolumne nun endlich von meinem ersten Rennen berichten. Der ADAC Berlin-Brandenburg startete nach langem Warten am 30. Mai in Boxberg in die Enduro Saison 2021.

Bild privat: Enduro Saisonstart beim MC Jämlitz in Boxberg
Bild privat: ADAC Enduro Kids Cup und ADAC CC Cup Ost
Bild privat: Veranstaltung unter strengen Auflagen

Trotz aller Schwierigkeiten

Das war eine richtig schwere Geburt. Corona Einschränkungen, krasse Auflagen vom Amt und auch noch der afrikanischen Schweinepest waren echte Herausforderungen für den Veranstalter MC Jämlitz und den ADAC Berlin-Brandenburg. Irgendwie ist es den Verantwortlichen aber letztendlich doch gelungen am 30. Mai 2021 eine gelungene Auftaktveranstaltung auf die Beine zu stellen. Vielen Dank an den MC Jämlitz e.V., an Horst Seidel und Heike Petrick.

Bild privat: Felix Melnikoff startet mit der 480 in der 125ccm Klasse

Doppelstart

Am Vormittag waren erst einmal die Kids Klassen 50/65ccm und danach die 85/125ccm dran. Wegen der Schweinepest war es leider nicht möglich, den Wald zu befahren, so fand das Rennen fast ausschließlich auf der Motocross Strecke statt.

Bild privat: letzte Startvorbereitungen
Bild privat: Felix Melnikoff beim 1. Lauf des ADAC Enduro Kids Cup

Das Wetter am Renntag war perfekt und in den Tagen zuvor hatte es geregnet, so war die Strecke schön griffig. Nach einer Stunde Fahrzeit, inclusive Tankstopp hatte ich mit meiner KTM SX 125 einen guten Vorsprung von über 4 Minuten herausgefahren und kam als erster durchs Ziel.

Bild privat: Felix auf der Strecke in Boxberg

Leider waren keine Zuschauer am Streckenrand erlaubt, doch dank der Triga-Zeitnahme konnten alles interessierten Fans von zu Hause die Rundenzeiten im Blick behalten und die Daumen drücken.

Bild privat: Siegerehrung der 125ccm Klasse

Doppelstart

Ich wollte einfach nur fahren. Also ging ich im Anschluss an das Kids Rennen noch für zwei Stunden in der Klasse E1 der Erwachsenen an den Start. Da das Waldstück fehlte, drängelten sich die 86 Team- und Einzelstarter auf der nun schon gut zerfahrenen Piste. Ein gutes Überholtraining! Unser Tankstopp hat leider zu lange gedauert, meine Enduro war nach einer Stunde fast leer und es dauerte eine gefühlte Ewigkeit, bis der Tank meiner KTM EXC 125 vollgelaufen war. Das Tanken müssen wir wohl noch mal üben! Am Ende aber war ich froh, dass meine Kondition mich nicht im Stich gelassen hat und die Sonne erst nach dem Rennen so richtig rauskam. In der letzten Runde setzte ich noch mal eine Rundenzeit von 4:18, was nur 4 Sekunden langsamer war als meine Bestzeit aus Runde 9 von 21. Im Ziel war ich somit zweitschnellster E1 Fahrer.

Bild privat: Felix Melnikoff startet mit in der E1-Klasse

Als Jüngster unter 72 Einzelstartern holte ich den 3 Platz im Championat und den Sieg in der Youngstar Wertung. Es ist also ganz gut gelaufen für mich und das viele Training hat sich ausgezahlt.

Bild privat: ein erfolgreicher Auftakt in die Rennsaison

Ehrung der Meister 2020

Leider ist die feierliche Meisterehrung des ADAC Berlin- Brandenburg im Estrel Hotel Berlin in Dezember 2020 ausgefallen und so nutzte der ADAC die erste Veranstaltung der neuen Saison auch gleich zur Ehrung der Meister aus 2020. Leider ohne Zuschauer, dafür aber mit besonders schönen Pokalen und einem Base-Cap für alle Kids Cup Teilnehmer.

Bild privat: Meisterehrung der 85ccm Klasse des Jahres 2020

Highlights im Mai

Neben dem ersten Rennen im Mai gab es für mich noch einige andere Highlights. So zum Beispiel meine Konfirmation am Pfingstsonntag, für die ich Helm und Stiefel gegen Anzug und Fliege tauschte. Neben den Trainings mit Dennis zählt aber auch das Training auf der Strecke des MC Fürstlich Drehna, die leider viel zu selten geöffnet ist, ganz klar zu meinen Favoriten des Monats.

Bilder Winfried Kastler: Training beim MC Fürstlich Drehna
Bilder Winfried Kastler: Training beim MC Fürstlich Drehna

Ausblick

Alles in allem war es wieder ein guter Monat für mich. Es hat auf jeden Fall mal wieder richtig Spaß gemacht Rennen zu fahren. Das Adrenalin hat mir gefehlt. Ich hoffe, es geht nun bald auch wieder etwas „normaler“ und entspannter zu auf unseren Trainings- und Rennstrecken. Schauen wir mal, was im Juni so möglich ist.

Bis bald. euer

Instagram: felix__380
Facebook: mx-pirates
Yotube: MXPirates #380

Sponsoren

Ähnliche Beiträge

Benzin im Blut – Die Felix Melnikoff Kolumne #9

Marko Barthel

Enduro DM Waldkappel: Davide von Zitzewitz holt den Tagessieg – Felix Melnikoff gewinnt das B-Championat!

Marko Barthel

Benzin im Blut- Die Felix Melnikoff Kolumne #8

Marko Barthel
X