Rally

Dakar: Erster Dakar-Etappensieg für Nacho Cornejo. Brabec bleibt Spitzenreiter

Brabec

Auf der vierten Etappe der Rallye Dakar 2020 kamen die Mitglieder des Monster Energy Honda Teams im Biwak von Al Ula sehr gut positioniert am Zielort an. Nacho‘ Cornejo beendete das Rennen auf dem ersten Platz, gefolgt von Benavides und Brabec. Der Amerikaner bleibt vor seinen Teamkollegen in Führung.
Die rote Lackierung der Honda CRF450 RALLYs des Monster Energy Honda Teams war heute bei der Ankunft der Rallye Dakar 2020 am vierten Tag erneut auf der Siegesparade. Auf dem Programm stand einmal mehr die schnelle Strecke, die zwischen sandigen und felsigen Abschnitten wechselte.
Der gestrige Etappensieger, der Amerikaner und aktuelle Spitzenreiter Ricky Brabec, startete heute Morgen als Erster, konnte aber trotz des Handicaps, ohne Referenzen zu eröffnen, ein infernalisches Tempo vorlegen. Hinter ihm gab Nacho Cornejo ebenfalls Vollgas und hielt nicht nur das Tempo seines Teamkollegen, sondern konnte den Kalifornier auf den letzten Streckenabschnitten sogar überholen. Der Chilene holte sich seinen ersten Sieg auf der Sonderprüfung, nachdem der Erstplatzierte Sam Sunderland bestraft wurde. Cornejo belegt den dritten Platz in der Gesamtwertung.
Zweiter des Tages wurde Kevin Benavides, ein weiterer Fahrer im frenetischen Kampf um den Etappensieg, der 35 Sekunden hinter dem Etappensieger ins Ziel kam. Der Argentinier liegt in der Gesamtwertung auf Platz zwei. Dahinter kam Monster Energy Honda Team-Stallgefährte Brabec ins Ziel, der die Etappe mit einem Drei-Minuten Rückstand auf den chilenischen Etappensieger beendete. Der Kalifornier liegt jedoch weiterhin an der Spitze der Gesamtwertung mit 2’3″ Vorsprung vor Benavides.
Nicht der beste Tag im Büro für Joan Barreda. Joan, von einer günstigen Position aus gestartet, wurde Opfer eines Sturzes, der dem Fahrer mehr Schaden zufügte, körperlich und auch am Navigationssystem der Maschine. Die Spanierin, die aus Castellón stammt, schaffte es zurück ins Biwak von Al Ula. Barreda ist nun Siebter in der Gesamtwertung und behält seine Chancen im Rennen.
Morgen werden die Fahrer für die fünfte Etappe 25 Minuten vor dem Start des Rennens erneut die Roadbooks erhalten. Das Rennen geht von Al Ula aus in Richtung Osten nach Ha’il.

Provisional Results Stage Four – 2020 Dakar Rally

1. Jose Ignacio Cornejo (CHL), Honda, 4:24:51
2. Kevin Benavides (ARG), Honda, 4:25:26 +35 seconds
3. Ross Branch (BWA), KTM, 4:25:46 +55 seconds
4. Paulo Goncalves (POR), Hero, 4:27:02 +2:11
5. Ricky Brabec (USA), Honda, 4:27:39 +2.48

Provisional Standings (after stage four) – 2020 Dakar Rally

1. Ricky Brabec (USA), Honda, 15:06:43
2. Kevin Benavides (ARG), Honda, 15:09:13 +2:30
3. Jose Ignacio Cornejo (CHL), Honda, 15:15:14 +8:31
4. Toby Price (AUS), KTM, 15:18:52 +12:09
5. Pablo Quintanilla (CHL), Husqvarna, 15:24:35 +17:52

Foto: Honda HRC

Ähnliche Beiträge

Laden....

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen