Rally

Dakar: Werksfahrer – Sebastian Bühler startet für Hero

Hero

Ein deutscher Motorradpilot als Werksfahrer bei der Rallye Dakar! Das deutsch-indische Team Hero Motorsports hat den 25-Jährigen Sebastian Bühler ins Werksteam geholt, nachdem der Spanier Oriol Mena nicht rechtzeitig fit wird für das Rennen im Januar.

Mena war beim Testen vor der Marokko-Rallye gestürzt und hatte sich dabei die Schulter, das Schlüsselbein und mehrere Rippen gebrochen. Jetzt hat er sich erneut verlerzt. Der Spanier hatte 2018 für das bis dato beste Hero-Teamergebnis gesorgt, als er die Dakar auf Platz sieben beendete.

Bühler schaffte bei der Dakar 2019 einen Achtungserfolg als Privatfahrer. Der Newcomer beendete die Rallye in Peru auf Rang 20 (drittbester Rookie). Bei der kommenden Premiere in Saudi-Arabien ist er plötzlich Teamkollege von Paulo Goncalves, Joaquim Rodrigues (beide POR) und CS Santosh (IND). Die Dakar-Generalprobe vor zwei Monaten in Marokko beendete Ex-Weltmeister Goncalves auf Platz 13 und Rodrigues aus 15. Bühler landete bei der Panafrica Rallye auf dem Podest.

Die Dakar 2020 startet am 5. Januar und endet nach 12 Etappen am 17.01. in Qiddyia.

Ähnliche Beiträge

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus. Akzeptieren Weiterlesen